Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Kategorie: Fischgerichte

Fischauflauf mit Makkaroni

Fischauflauf mit Makkaroni

Fischauflauf mit Makkaroni

Zutaten für 4 Personen:

800 g Filet
Zitronensaft
Salz
250 g halbgar gekochte Makkaroni
1/2 l Tomatentunke
Reibekäse
1 EL Butter

Zubereitung:

Das in Portionsstücke geschnittene Fischfilet, nach dem 3-S-System vorbereiten. Fisch und Makkaroni schichtweise in eine gefettete, feuerfeste Form geben, mit Reibekäse bestreuen weiterlesen… »

Fischauflauf mit Tomaten und Zwiebeln

Zutaten für 4 Personen:

800 g Fischfilet
Zitronensaft
6 mittelgroße Tomaten
4 große zwiebeln
1/4 l Jogurt
2 Eßlöffel Butter
Salz
Reibekäse

Zubereitung:

Die Zwiebeln und Tomaten in Scheiben schneiden. Die Zwiebelscheiben in einer Pfanne goldgelb dünsten. Nun das Fischfilet in Portionsstücke schneiden und nach dem 3-S-System vorbereiten. Anschließend die Filetstücke und Tomatenscheiben schichtweise in eine gefettete Auflaufform geben.
weiterlesen… »

Fischauflauf mit Sauerkraut

Zutaten für 4 Personen:

700 g Fischfilet
Zitronensaft
500 g gegartes Sauerkraut
500 g gekochte Kartoffeln
1 Zwiebel
60 g Butter
20 g Rauchspeck
Salz
Semmelmehl
Reibekäse

Zubereitung:

Das Fischfilet nach dem 3-S-System vorbereiten und in 4 cm große Würfel schneiden. Rauchspeck und Zwiebel würfeln, beides zusammen anbräunen und unter das Sauerkraut mischen.
weiterlesen… »

Fisch-Labskaus

Zutaten für 4 Personen:

750 g Fischfilet
750 g gekochte Kartoffeln
Zitronensaft
1/8 l Milch
40 g Rauchspeck
2 mittlere Zwiebeln
1 Lorbeerblatt
1 Ei
2 Teelöffel Edelsüß-Paprika
1 saure Gurke
Schnittlauch und frische Petersilie
Salz

Zubereitung:

Das nach dem 3-S-System vorbereitete Fischfilet durch den Fleischwolf geben. Die Hackmasse mit dem gewürfelten Rauchspeck, den klein geschnittenen Zwiebeln und einem Lorbeerblatt in einer Pfanne anbraten.
weiterlesen… »

Russischer Fischpudding

Zutaten für 4 Personen:

750 g Fischfilet,
Zitronensaft,
2 Eier,
3 gehäufte Eßlöffel Stärkemehl,
1/4 l Milch,
40 g Rauchspeck,
1 Zwiebel,
Salz,
Muskatnuss,
1 Teelöffel Kapern.

Zubereitung:

Den Rauchspeck und die Zwiebel würfeln und anbraten. Das nach dem 3-S-System vorbereitete Filet 3 mal durch die feine Lochscheibe des Fleischwolfes geben. Beim dritten mal die Kapern, den angebratenen Speck und die Zwiebelwürfel mit durch drehen. Die Masse mit den Eiern, der Milch und den Gewürzen verrühren und schaumig schlagen. Das Stärkemehl unterziehen und die Masse in eine gefettete Puddingform weiterlesen… »

Fisch mit selbstgemachter Räucherei räuchern

Fisch selbst räuchern

Fisch selbst räuchern

In diesem Artikel erzähle ich wie man Fisch zu Hause räuchern kann. Das gelingt meinem älteren Bruder sehr gut, wenn unsere Familie bei ihm in der Nähe von Stuttgart zu Gast ist.

Also, es gibt bekanntlich zwei Fischräucherverfahren – Heißräuchern und Kalträuchern. Das erste ist ziemlich schnell: im Laufe von 2 Stunden werden die vorbereiteten Fische mit heißem Rauch bearbeitet. Das zweite ist, im Gegenteil, ziemlich aufwendiger und dauernd, aber meiner Meinung nach, wird der Fisch so viel schmackhafter. Das heißgeräucherte Fischfleisch ist schlaffer, wird leicht von Gräten abgelöst, sieht wie gekochtes Fischfleisch aus, und hat eine relativ kurze Haltbarkeit. Kaltgeräucherter Fisch hat dagegen elastisches Fleisch, nützliches Fischöl bleibt erhalten weil die Räuchertemperatur niedriger ist, und ist köstlicher im Geschmack. In Deutschland gibt es aber mehr heißgeräucherten Fisch.
weiterlesen… »

Fischrezepte aus alter Zeit

Russische delikatesse: Sterlet im Sekt

Das 3-S-System für die Fischzubereitung

Das erste S steht für Säubern, das Zweite für Säuern und das Dritte für Salzen. Wenn man dieses System beherzigt, schmeckt jeder Fisch.

Kochfisch

Für 4 Personen rechnet man mit 1200 bis 1500g Fisch.

Aus leicht gesalzenem Wasser, Lorbeerblättern, mit Nelken gespickte Zwiebel, Zitronenscheiben oder etwas Weinessig und Wurzelwerk, einen Gewürzsud zubereiten.

Alles 15 Minuten vorkochen lassen, heiß über den nach dem 3-S-System vorbereiteten Fisch gießen oder den Fisch in den heißen Sud legen und bei kleiner Hitze etwa 15 bis 20 Minuten gar ziehen lassen. Der Fisch darf nur zu einem Drittel mit Sud bedeckt sein.

Den so zubereiteten Fisch mit Tomaten-, Dill-, Meerrettich-, Senf-, Zwiebel-, Speck-, Kapern- oder Gurkentunke und Salzkartoffeln servieren. Den Sud zur Tunkenherstellung weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch