Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Kategorie: Backen

Dominosteine Rezept

Backzeit: ca. 20 Minuten
Kalorien pro 100 g ca. 420

Dominosteine sind eine beliebte Weihnachts-Leckerei. Man kann die Dominosteine selber machen. Die Herstellung ist etwas aufwändig, aber die Mühe lohnt sich.

Die Schichtpralinen bestehen aus drei Lagen: Lebkuchen, Fruchtgelee und Marzipan. Bei diesem Dominosteine-Rezept wird die Lebkuchenschicht in einer Springform gebacken. Für die Fruchtschicht wird Aprikosenkonfitüre püriert, mit Gelatine versetzt, und in die Springform gegossen. Das Marzipan wird mit etwas Rum oder Kirschwasser verfeinert.
Für die Dominosteine wird die Schokoladen- Kuvertüre mit Kokosbutter verrührt, damit die Schokoladenschicht wie bei den original gekauften Dominosteinen möglichst dünn wird.

Die Dominosteine sollten, wie die Originalen, etwa 25x25x23mm groß werden. Die Zutatenmengen und die Anzahl der Dominosteine hängt vom Durchmesser ihrer Springform ab. Im Rezept sind die Mengen für die drei gebräuchlichen Springform-Durchmesser angegeben.

Zutaten für Springformdurchmesser 24/26/28 cm für ca. 52/68/76 Dominosteine:

Für den Lebkuchenboden:
2 Eier
125 g Zucker
2 Tl Lebkuchengewürz
1 Tl Kakao
1/2 Tl Hirschhornsalz
50 g Zitronat
200 g Weizenmehl Type 405

Für das Fruchtgelee:
6/7/8 Blatt Gelatine
375/450/500 g Aprikosenkonfitüre
100/110/120 ml Wasser

Für die Marzipanschicht:
300/350/400 g Rohmarzipan
100/110/120 g Puderzucker
1 Esslöffel Rum oder Kirschwasser

Für den Schokoladenüberzug:
350/450/500 g dunkle oder helle
Schokoladenkuvertüre
40/50/60 g Kokosfett, z.B. Palmin

Herstellung der Dominosteine:

Für den Lebkuchen hacken Sie mit einem Universalzerkleinerer oder einem Messer das Zitronat sehr fein. Schlagen Sie Eier, Zucker, Lebkuchengewürz, Kakao und Hirschhornsalz 3 Minuten mit dem Handrührgerät schaumig und rühren Sie dann das gehackte Zitronat hinzu. Heben Sie zuletzt das Mehl vorsichtig unter.

Fetten Sie eine Springform mit Butter ein und streichen Sie den Lebkuchenteig gleichmäßig auf den Springformboden. Backen Sie den Lebkuchen ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 180 Grad bei Unter/Oberhitze. weiterlesen… »

Mohn-Kirsch-Gugelhupf

Zutaten:

1 Glas Kirschen oder Weichseln (abgetropft)
300 g Universal-Mehl
5 ganze Eier
250 g Staubzucker (+ 50 g extra für Guss)
1 Packerl Vanillezucker
250 ml Öl
250 ml Eierlikör (+ 4 Esslöffel extra für Guss)
1 Packerl Backpulver
50 g geriebenen Mohn

Zubereitung:

Die ganzen Eier, Staubzucker und Vanillezucker mit dem Mixer aufschlagen. Öl und Eierlikör in die schaumige Masse einrühren. Mehl mit Backpulver vermischen und unterheben. Den Teig halbieren, in die eine Hälfte die abgetropften Kirschen leeren und in die andere Hälfte den Mohn einrühren, die Kirschmasse zuerst in eine eingefettete und mit Bröseln bestreute Gugelhupfform füllen, danach die Mohnmasse einfüllen. weiterlesen… »

Pudding-Apfel-Kuchen

Pudding-Apfel-Kuchen (sehr einfach)

Zutaten:

2 Rollen Blätterteig
1 Packung Manner Biskotten
etwas Marmelade zum Bestreichen
1 Packung Vanillepudding-Pulver
500 ml Milch
7 – 8 Äpfel
Zimt
Kristallzucker

Zubereitung:

1.Lage: 1 Rolle Blätterteig – ein Backblech damit auslegen
2.Lage: Etwas Marmelade mit einem Löffel daraufstreichen – Blechrand aufstellen, damit der Kuchen nicht verrinnt
3.Lage: Biskotten dicht nebeneinander auflegen
4.Lage: Die Packung Vanillepudding nach Anleitung zubereiten und darüberleeren, mit einem Löffel gleichmäßig verteilen
5.Lage: Die Äpfel schälen und reiben (am schnellsten mit der Küchenmaschine!), weiterlesen… »

Tiramisu mit Vanillepudding (ohne Ei)

Zutaten:

250 g Mascarpone oder Frischkäse (Doppelrahmstufe)
500 g Vanillepudding (nach Anleitung zubereiten)
200 g Biskotten
250 ml Kaffee oder Espresso
Rum, Cognac oder Likör (Kaffee, Irish Cream etc.) nach Geschmack
evtl. 2 – 4 Esslöffel Staubzucker,
Kakaopulver zum Bestreuen

Zubereitung:

Kaffee mit Rum, Cognac oder Likör nach Geschmack vermischen. Eine rechteckige Form mit der Hälfte der Biskotten auslegen und mit der Hälfte der Kaffeemischung beträufeln. Den nach Anleitung zubereiteten, fertigen Vanillepudding mit dem Mascarpone und evtl. noch 2 – 4 Esslöffeln Staubzucker verrühren. Die Hälfte der Creme auf den Biskotten verteilen. Die restlichen Biskotten weiterlesen… »

Saftige Topfentorte mit Weichseln

Zutaten:

4 ganze Eier,
20 dag Staubzucker,
10 dag Weizen-Grieß,
500 g Topfen (2 Packungen),
1/2 l Sauerrahm (2 Becher),
1 Packung Vanillezucker,
1 kleiner Löffel Backpulver,
Saft und Schale einer Zitrone,
1 Packung Vanillepudding-Pulver,
zirka 400 g entkernte Weichseln (1 Glas).

Zubereitung:

Alle Zutaten, außer den Weichseln, gut verrühren und in eine mit Backpapier ausgelegte Tortenform weiterlesen… »

Sachertorte Rezept

Backzeit: ca. 50 Minuten
Kalorien pro Tortenstück ca. 550

Sacher Torte Die Wiener Sachertorte ist die typische Wiener Schokoladentorte. Der Teig für die Sachertorte wird mit geschmolzener Schokoladenkuvertüre zubereitet und die Schokoladentorte mit einer Marzipan-Schicht eingeschlagen. Zuletzt wird die Sachertorte mit Schokoglasur umhüllt. Wichtig ist, dass Butter, Eier und die flüssige Teig-Kuvertüre Zimmertemperatur haben, damit sich die Sachertorte-Masse gut schaumig schlagen lässt.

Zutaten für die Sachertorte:

Für die Schokoladentorte:
200 g dunkle Schokoladenkuvertüre
125 g Butter, zimmerwarm
125 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
8 Eier, zimmerwarm
125 g Zucker
1 Prise Salz
250 g Weizenmehl Type 405
1 Tl Backpulver

Für die Sachertorte-Füllung und die Schokoglasur:

125 ml Wasser
50 g Zucker
35 ml / 5 Esslöffel Rum
250 g Aprikosenkonfitüre
250 g Roh-Marzipan
75 g Puderzucker
Puderzucker zum Auswellen
300 g dunkle Schokoladenkuvertüre

Zubereitung der Sachertorte:

Legen Sie für die Sachertorte einen Springformboden mit Backpapier aus, setzen Sie dann den Springformrand auf, und fetten Sie den Springformrand mit Butter ein.

Schneiden Sie 150 g Kuvertüre in grobe Stücke und schmelzen Sie die Kuvertüre im Wasserbad bei niedriger Temperatur, oder ganz weiterlesen… »

Raffaelo-Kokos-Kugerl

Zutaten:

30 dag geriebene weiße Schokolade,
1 Packung Vanillezucker,
10 dag Staubzucker,
10 dag Margarine,
4 Esslöffel Orangensaft,
4 Esslöffel Rum,
10 dag Kokosette

(nach Belieben: 1 Packung ganze, geschälte Mandeln)

Zubereitung:

Alle Zutaten mit dem Mixer verrühren. Am Anfang sehr bröselig, aber durch das Mixen wird die geriebene Schokolade immer weicher, bis sich eine gut formbare Masse bildet. Man kann auch noch weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch