Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Kategorie: Vorspeise

Vollkorn-Topfen-Brötchen

Zutaten:

250 g Topfen (20%)
1 Ei
250 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
1 Pkg. Backpulver
1 TL Salz
3 EL Buttermilch (ev. Joghurt oder Milch)
Nach Belieben kann man Körner oder Gewürze untermischen oder oben vor dem Backen bestreuen (vorher die Brötchen mit rohem Ei bepinseln).

Zubereitung:

Den Topfen in eine Knetschüssel geben und mit einem Ei verrühren. Backpulver, Salz und Buttermilch mit dem Weizenvollkornmehl vermengen, in die Topfenmasse geben und glatt rühren, ev. Körner oder Gewürze beimengen.

Etwa 8 Stück kleine Brötchen formen und auf ein gefettetes Backblech weiterlesen… »

Österreichs Pfannkuchen

Die Bezeichnung Palatschinken

Die Herkunft des in Österreich gebräuchlichen Namens „Palatschinken“ ist, außer der Tatsache, dass sie auch in Ungarn als „palacsinta“ sehr beliebt sind, nicht zur Gänze geklärt. Es herrscht die Vermutung vor, dass sich die „Palatschinke“ ausgehend vom römischen „plazenta“ über Tschechiens “palačinka“ entwickelt hat: Einem runden kleinen Kuchen, der bei Tisch anstelle von Brot oder als Hauptsspeise wie auch als Dessert gereicht wird.

Palatschinken-Grundrezept

200 g Mehl, 1 Prise Salz, 2 Eier, 250 ml Milch, 2 TL Zucker, etwa 100 ml Mineralwasser, Öl

Mehl, Salz, Eier und Milch zu einem glatten klumpenfreien Teig verrühren. Sind die Palatschinken mit süßer Fülle erwünscht, Zucker dazu geben.

Der Teig kann auch mit Mineralwasser verdünnt werden. Anstatt Milch findet auch Buttermilch, Sahne oder Bier Verwendung. Der Auswahl des Belages sind keine Grenzen gesetzt: Ob Apfelmus, Marmelade, Zucker mit Zimt, Kirschen, oder Schokoladecreme.  weiterlesen… »

Canapes – Kalte Küche

Cannapes Menagere

1 El Butter
4 Rechteckige Weißbrotscheiben
100 Gramm gekochtes Rindfleisch
1 Hartgekochtes Ei
2 Cornichons
1 El gemischte Kräuter
1 El Mayonnaise
8 Scheiben Rote Bete

Butter in einer Pfanne erhitzen und Brotscheiben darin rösten. Das gekochte Rindfleisch, Cornichons und das Ei klein schneiden. Alles mit der Mayonnaise und den Kräutern vermischen und auf die Brote verteilen. Als Toping die Rote Bete auf Brote legen.

Canapes a la Cardinale

1 El Butter
4 runde Scheiben Weißbrot
2 El Mayonnaise
1 El Paprikamark
1/2 TL Paprikapulver
4 Stk Hummerfleisch aus der Dose

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und das Brot in der Pfanne rösten. Die Mayonnaise mit dem Paprikamark weiterlesen… »

Eier Variationen

Eier Variationen

Eier Variationen

Sardelleneier

4 Hartgekjochte Eier
2 El Quark
1 El Sahne
2 Tl Merrettisch
8 Sardellenfilets
Petersilie

Die Hartgekochten Eier halbieren. Den Quark, Sahne und Merrettisch verrühren. Den Quark in ein Spritzbeutel füllen und auf alle Eier verteilen. Die Sardellenfilets halbieren und ebenfalls auf das Ei legen. Die Petersilie als Garnitur platziren

Feine creme Eier

4 Hartgekochte Eier
1 El Butter
1 El Mayonnaise
1 Tl Currypulver
4 Cocktailkirschen

Die Hartgekochten Eier halbieren und das Eigelb herausnehmen. Das Eigelb mit einer Gabel zerdrücken und mit der Mayonnaise und dem Currypulver verrühren. Die Creme 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend mit einem Spritzbeutel die Masse in jede Hälfte der Eier füllen. Die Cocktailkirschen halbieren und aud die Eier garnieren.  weiterlesen… »

Eine klassische Vorspeise – Pfannkuchensuppe mit Kräutern

Als Auftakt zu einem festlichen Menü oder auch als kräftigende Mahlzeit an Werktagen war die köstliche „Pfannkuchensuppe mit Kräutern“ bereits zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt.

Das nachfolgende Rezept lässt sich ohne großen Aufwand zubereiten und ist darüber hinaus noch äußerst preisgünstig.

Für 4 Portionen benötigen Sie:

1 l Fleisch-, Gemüse- oder Hühnerbrühe (je nach Geschmack)
3 Eier
75 g Mehl
200 ml Milch
1 1/2 Esslöffel fein gehackter Schnittlauch
1 Teelöffel gehackte Petersilie
Salz
schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
etwas Butter zum Ausbacken

Kochanleitung:

Die Eier werden in ein Rührgefäß geschlagen und sorgfältig mit der Milch verquirlt. Das Mehl dann – unter ständigem Rühren – nach und nach dazugeben. Anschließend die Petersilie, Salz, Pfeffer sowie 1 Teelöffel des Schnittlauchs unter die Masse geben, das Ganze noch einmal gut verrühren und zugedeckt rund 10 Minuten lang quellen lassen.
weiterlesen… »

Scharfe Frischkäse-Peperoni Creme selbstgemacht

Zutaten:

Peperoni, eingelegt (mild)
Peperoni, getrocknet (scharf)
3-4 Knoblauchzehen
Sud von den eingelegten Peperoni
Salz, Pfeffer
1 Paket Frischkäse (Doppelrahmstufe)

Zubereitung:

Die eingelegten und getrockneten Peperoni klein schneiden. Die erforderliche Menge richtet sich nach der gewünschten Schärfe. Ich nehme immer etwa fünf milde eingelegte Peperoni und zwei scharfe getrocknete, dann wird die Creme scharf, aber nicht zum „Feuer spucken„.
weiterlesen… »

Fischcanape: Cocktail-Spießchen

Zutaten:

Getoastete Brotscheiben
Gurkenscheiben oder Coctailtomaten
Heringsfilet oder Räucherfisch
Saison Früchte: Orangen, Kirschen, Erdbeeren, Zitrone, Ananas usw.
Schwarze oder grüne Oliven
Mayonnaise

Zubereitung:

Getoastetes Brot vierteln, mit Apfel oder Tomatenscheiben belegen, darauf kommt der Fisch und die Früchte. Durch alles wird ein Spieß gesteckt und um den Fisch weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch