Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Kategorie: Getränke

Wodka – Wässerchen mit Zauber

Der Begriff

Der Begriff „Wodka“ stammt aus der russischen Sprache. Seine deutsche Entsprechung kann mit „Wässerchen“ übersetzt werden. Von Wodka wird seit dem 18. Jahrhundert gesprochen, zuvor waren zahlreiche andere Bezeichnungen im Umlauf, welche jedoch nicht eindeutig mit Wodka aus Russland gleichgesetzt werden konnten.

Der russische Markt

Da es sich bei Wodka um eine in Russland mit Vorzug genossene Spirituose handelt, überwacht in Russland das Amt für Regulierung des Alkoholmarkts auch über die Preise von Wodka. Auf diese Weise sollen vor allem ohne Lizenz arbeitende Produzenten vom Markt ausgeschlossen werden. Der Preis für in Russland produzierte und importierte Ware wird regelmäßig den Marktbedingungen angepasst. Ab 2016 gilt ein Minimalpreis von umgerechnet etwa 2,60 Euro für einen halben Liter Wodka. Wodka unter diesem Preis kann vor allem gesundheitsschädlich sein. In Russland genossene und aus Russland stammende Wodkas weisen zumeist einen Alkoholgehalt weiterlesen… »

Historisches zu Wodka

Sein Ursprung

Schon in der Antike war die Technik der Destillation bekannt. Ausgehend von Italien brachten reisende Händler das Wissen darüber nach Russland. Aus russischem Roggen wurde ein Vorläufer des heute bekannten Vodkas hergestellt. Zu Beginn des 16. Jahrhundert wurde Vodka in Tavernen produziert. Zar Peter der Große besteuerte die Herstellung. Im Laufe der Zeit wurde die Produktion von Wodka verbessert und staatliche Brennereien gegründet.

Erste schriftliche Hinweise zur Produktion von Wodka finden sich bereits im Jahre 1474. Es bestehen jedoch Vermutungen, wonach Wodka bereits Jahre zuvor in Klöstern hergestellt wurde. Seit dieser Zeit wurde die Herstellung von Wodka im Bezug auf die verwendeten Rohstoffe, die zur Produktion notwendigen Rezepturen und der notwendigen Technik stets verbessert. An diesen Bemühungen beteiligten sich vor allem auch russische Wissenschaftler. weiterlesen… »

Auswahl an Rezepten für Cocktails mit Kaffee

Cafe Brasil

Zutaten:

• 2 cl Brandy
• 2 cl brauner Rum
• 2 cl Sahne
• 15 cl Kaffee

Zubereitung:

Berieten sie zuerst Kaffe zu und lassen ihn erkalten. Anschließend geben Sie Rum, Brandy und Sahne auf Eiswürfeln in ein Glas für Longdrinks und verrühren leicht die Mischung. Vor dem Servieren giessen sie den abgekühlten Kaffee dazu.

Cafe Benedictine

Zutaten:

• 4 cl Benedictine
• 1 Tasse Kaffee
• Sahne nach Belieben
• 1 TL Zucker

Zubereitung:

Geben Sie die Spirituose und Kaffee in ein angewärmtes Stielglas weiterlesen… »

Rum – ein Hauch der Karibik

Oft assoziiert mit Piraten oder auch dem Fass am Hals eines angeblich lebensrettenden Bernhardiners, kann dieses Getränk durchaus auch etwas für absolute Genießer sein: Rum hat das Potenzial zu einem edles Getränk, ist in unseren Breiten aber in erster Linie als Bestandteil von Mixgetränken bekannt. So manchen erinnert allein der Duft an heiße Nächte unter Palmen in der Karibik – hier wird er auch in großen Mengen hergestellt und konsumiert.

Der Name dürfte sich ableiten von dem englischen Dialektwort rumbullion, das so viel bedeutet wie Aufruhr und Tumult. Erstmals urkundlich erwähnt um 1650, wird die alkoholische Köstlichkeit in erster Linie aus Melasse gewonnen, kann aber auch aus frischem Zuckerrohrsaft hergestellt werden. Neben der „klassischen“ Variante steht untere anderem der Verschnitt zur Wahl, der in der Bundesrepublik mindestens 5 Prozent Rum enthalten sein müssen. Inländer-Rum in Österreich stellt man Mindestalkoholgehalt weiterlesen… »

Bio Getränke

Um den Körper vor dem Austrocknen zu bewahren, sollten täglich 1,5 – 2 Liter getrunken werden. Aber welche Getränke wirken sich positiv auf unsere Gesundheit und unseren Körper aus?

Wasser gehört unumstritten zu dem Getränk Nummer 1. Es ist reich an Mineralien und komplett kalorienfrei. Einigen Menschen ist Wasser auf die Dauer zu langweilig, hier kann natürlich auch zu anderen Getränken gegriffen werden. Auch Schorlen, Smoothies sind gesund und schmecken sehr gut. Leider gibt es große Unterschiede bei der Qualität von Säften. Normalerweise wird Direkt-Säften der Vorrang vor Saft-Konzentraten gegeben. Fünfmal pro Tag Obst und Gemüse, das empfehlen die Ernährungsberater, was aber für viele Menschen eine große Herausforderung ist. Eine gute Alternative ist hier der beliebte Smoothies. Das Getränk kann entweder im Supermarkt gekauft oder auch schnell und einfach zu Hause zubereitet werden. Für die Zubereitung eines Smoothies benötigt man Obst oder auch Gemüse, je nach Geschmack, Joghurt oder Buttermilch und einen Pürierstab. Geeignet ist jede Obst- und Gemüsesorte, die roh gegessen werden kann. Optimal für die Gesundheit sind Bio-Getränke. Diese Produkte müssen einen Mindeststandard an ökologischen Bedingungen erfüllen. Das schließt das Verbot von Gentechnik und die vollständige Verwendung von Bio-Zutaten ein, wie zum Beispiel die 100 prozentige Verwendung von Bio-Obst bei Fruchtsäften. Erkennen kann man die Bio-Getränke am europäischen Bio-Siegel.
weiterlesen… »

Kaffee trinken in Europa

Es ist kaum zu glauben, aber so viele gegenseitige Toleranz die verschiedenen europäischen Küchen auch mit der Zeit entwickelt haben, beim Kaffee hört alle Gutherzigkeit auf. Da ist jede Nation auf ihre eigenen Rezepturen eingeschworen und andere werden nur unter Vorbehalt akzeptiert. Sogar innerhalb kleiner Länder gibt es unvereinbare regionale Kaffeeunterschiede und Gebräuche bei der Zubereitung und dem Genuss.

Wer an gefilterten gewöhnt ist rümpft über frisch abgebrühten die Nase. Doch wollen wir zunächst hervor heben was alle Kaffeetrinker schätzen: eine gute Sorte, frisch geröstete, fein vermahlene Kaffeebohnen und nicht zu kalkhaltiges Wasser. Aber hier beginnen schon die Feinheiten der Zubereitung.

In der arabischen Welt, der Urheimat des Kaffeetrinkens werden Kaffemehl und Wasser einfach vermengt und in einer Kanne mit langem Stiel über offenem Feuer oder einer anderen Feuerstelle erhitzt… Nach dem ersten aufkochen entsteht Schaum und die Kanne wird vom Feuer genommen. Dann in eine andere Kanne umgefüllt und der Kaffeesatz verleibt in der Kochkanne. Der Kaffee wird mit Gewürzen verfeinert, wobei Kardamom und Nelken den Vorzug haben. Dieses Gebräu wurde schon in alt arabischen Versen besungen: weiterlesen… »

Kaffee, Rat & Rezepte

Kaffee kochen ist keine Kunst! Diese Äußerung kann nicht stimmen. Wie könnte es sonst sein, dass man vieler Orten Kaffee serviert bekommt, der ganz und gar nicht gut schmeckt?

Nicht allein die Menge des Kaffeepulvers ist auschlaggebend, nein, auch die Art der Zubereitung spielt eine große Rolle. Und dafür gibt es vielfältige Methoden, Rezepturen und Tricks. Dabei ist der allseits bekannte Begriff des Kaffeekochens schon falsch, denn gekocht wird meist nur das Wasser, nicht der Kaffee, mit Ausnahme des türkischen Kaffees. Damit ein guter Kaffee wieder seine Visitenkarte für den Koch ist, sollen einige Regeln der erste Schritt in die richtige Richtung sein. Wie auch immer der Kaffee bereitet wird, sicher kann etwas Wissen nie schaden.

1. Den Kaffee möglichst dort kaufen, wo man ihn so frisch wie nur möglich bekommt.

2. Den Kaffee erst kurz vor dem verbrauch malen, damit sich das Aroma nicht verliert.

3. Den Kaffee nur Mittelfein malen. weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch