Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Fisch in Aspik

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Zutaten:

1 kg frischer Fisch
1 l Wasser
1 Zwiebel
eine Petersilienwurzel, Sellerie, Pastinak, Möhren
Salz, gemahlener schwarzer Pfeffer (nach Belieben)
40-50 g Gelatine

Zubereitung:

Den Fisch (Barsch, Karpfen, Hecht, usw.) entschuppen, ausweiden, gut waschen, Köpfe und Schwänze abtrennen, in Stücke schneiden und Gräten entfernen. Kopf und Schwanz in kaltes Wasser legen, ans Feuer stellen und zum Kochen bringen. Die Wurzeln abschäumen (Karotten, Zwiebel, Petersilie, Pastinak und Sellerie), Pfeffer, Lorbeerblätter und Salz dazugeben und noch 15-20 Minuten kochen lassen, regelmäßig abschäumen.

Kopf und Schwanz aus der Brühe herausnehmen und entschuppte Fischstücke hineingeben, bei schwacher Hitze kochen lassen, bis der Fisch weich wird. Danach werden die Fischstücke aus der Brühe mit einem Schaumlöffel vorsichtig herausgenommen und auf einen Teller oder in Förmchen legen. Die Brühe durch ein feines Sieb durchziehen.

Die im warmen Wasser anschwellende Gelatine in die durchgesiebte Flüssigkeit geben, leicht kochen (aber nicht richtig kochen) und damit die Fischstücke begießen. Den Teller mit gekochten und in Sterne geschnittenen Möhren, grünen Erbsen, Petersilie, hart-gekochten und in Scheiben geschnittenen Eiern dekorieren. Anschließend mit der Brühe übergießen und an einen kalten Ort stellen.

(Die Speise kann mit Zitronenscheiben geschmückt werden, aber erst nach dem Erstarren, sonst wird das Gelee bitter schmecken.)

(Fisch in Aspik schmeckt mit Meerrettich oder Mayonnaise besonders lecker.)

Zum Wohl!


Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch