Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Russische Brezel (Krendel)

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Für den Teig:
600 g Mehl
140 g Zucker
100 g Margarine
20 g Hefe
200 g Milch
2 Stück Eier
Für die Füllung:
40 g Mandeln
200 g Nüße
40 g Puderzucker
2 Stück Eier
0,1 g Vanillin

Die Zutaten zu einem Hefesauerteig kneten, Rosinen, kandierte Früchte und Safran zugeben. Den Teig als Brezel formen. Nach der Gärung und Eibestreichung mit gehackten Mandeln, Nüßen oder Mehlkrümel bestreuen, und bei 210 – 220 Grad backen. Die Brezel mit dem Puderzucker bestreuen, oder mit dem weichen Konfekt glasieren, und mit den gerösteten, geschälten und zerkleinerten Mandeln bestreuen. Apropos, wissen Sie, dass das Wort “Brezel – russisch Krendel” aus dem Latein stammt, und “Armband” bedeutet. Zum erstenmal hat ein unbekannter aber begabter altrömischer Konditor diese Leckerei gebacken. Und die Form für seine kulinarische Neuheit hat er von dem damals beliebtesten Damenschmuck, einem Armband, benutzt. Die Gestalt der Brezel symbolisiert den unvermeidlichen Zyklus des Lebens. In Europa sind Brezeln bis heute beliebt, sie werden zu Getränken gereicht, oder als selbständiges Gericht zum Frühstück, mit Butter oder etwas anderem. Und bei uns es war, und es ist immer noch ein grosses Vergnügen Tee mit süßen Brezeln zu trinken.


Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Hier anmelden


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch