Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Die Russische Küche – Mit Rezeptideen

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Die russische Küche ist besonders bekannt für den Russischen Kaviar, eingelegte Gurken oder eingelegtes Gemüse, wie beispielsweise Sauerkraut, sowie verschiedene Suppen und Eintöpfe. Für Kohlrouladen und Pelmeni, das sind gefüllte Teigtaschen, haben die Russen ebenfalls eine Vorliebe. Die meisten Gerichte werden gekocht, gebacken oder gegart, gegrillt und gebraten wird in typisch russischen Küchen eher selten. Traditionell wird nach dem Essen gerne Wodka getrunken, der den Russen das ist, was uns das das Bier ist und als Nationalgetränk bezeichnet werden kann. Diesen sollten Sie unbedingt im Haus haben, wenn sie Ihre Gäste oder Ihren Mann einmal mit einem leckeren, russischen Festmahl überraschen wollen.

Russisches Ei mit Kaviar

Der Russische Kaviar wird auch als schwarzes Gold oder Perlen der Lust bezeichnet. Es handelt sich dabei um den gereinigten Rogen vom Stör, wobei man zwischen drei verschiedenen Rogenarten unterscheidet. Der teuerste ist der Rogen von dem riesigen Beluga Stör, in der mittleren Preisklasse gibt es den Osietra Rogen und die günstigste Variante ist der Sevruga Rogen. Aus finanziellen Gründen wird diese Sorte am häufigsten am russischen Mittagstisch reserviert. Dazu passt sehr gut Russisches Ei. Für vier Personen braucht man dazu 8 Eier, die hartgekocht werden. Hinzu kommen 12 frische, knackige Salatblätter, 150gr Kaviar, 80gr Mayonaise und 6 EL Saure Sahne oder Schmand. Gewürzt wird mit Pfeffer und Salz. Zuerst wird die Mayonaise mit dem Schmand und den Gewürzen gut vermischt. Dann wird eine große Platte mit den Salatblättern ausgelegt. Auf die Blätter gibt man das Mayonaise-Gemisch. Als nächstes werden die Eier halbiert und obenauf gelegt. Zum Schluss wir der Kaviar noch darüber gestreut. Dieses Gericht eignet sich sehr gut als Vorspeise oder auch fürs Abendessen.

Pelmeni, die russischen Tortellini

Russische Pelmeni

Russische Pelmeni

Pelmeni ist ein Gericht das sich relativ einfach zubereiten lässt und für das man keine besonderen Zutaten braucht. Für vier Personen benötigt man 400gr Mehl, 2 Eier, 150ml Wasser und einen halben Teelöffel Salz. Die Füllung besteht aus Schweine oder Rinderhackfleisch, 50gr Butter, Zwiebeln und Knoblauch nach Geschmack, Schwarzer Pfeffer, Salz und 3 EL Sahne. Zuerst wird das Mehl in eine Schüssel gegeben, in der Mitte ist eine Vertiefung zu machen. Dort hinein kommen Wasser, Eier und das Salz. Daraus wird dann ein fester Teig geknetet, den man mit einem Tuch abdeckt und 20 bis 30 Minuten ziehen lässt. Während dieser Zeit kann man schon mal die Füllung zubereiten. Dazu werden die Zwiebeln und der Knoblauch klein gehackt und mit dem Fleisch, der Butter und den Gewürzen vermischt. Wenn der Teig fertig geruht hat, rollt man ihn zu einem Strang aus und schneidet 1-1,5cm kleine Stücke ab. Man kann den Teig auch ausrollen und mit einem Glas die Stücke ausstechen. Auf die Teigstücke wird die Fleischmasse gegeben. Die Stücke müssen danach gut zusammengeklappt werden, damit sie beim kochen nicht aufgehen. Die fertigen Pelmeni werden in kochendes Salzwasser oder Brühe gegeben. Sobald das Wasser wieder aufkocht lässt man sie 2 bis 3 Minuten an der Oberfläche schwimmen und gießt dann erst das Wasser ab. Danach kommen sie in eine Schüssel und werden mit Butterflocken bestreut.


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch