Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Fisch in Aspik

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Zutaten:

1 kg frischer Fisch (Zander, Karpfen oder Hecht)
1l Wasser
1 Zwiebel
je eine Wurzel von Petersilie, Sellerie, Möhre und Pastinak
Salz, Pfeffer
40 – 50 g Gelatine

Zubereitung:

Frischen Fisch entschuppen, ausnehmen, abwaschen, Kopf und Schwanz jeweils abtrennen, in Stücke zerschneiden und ausgräten. Kopf und Schwanz mit kaltem Wasser in den Topf geben, bis zum Seidenpunkt erhitzen. Nach und nach Schaum abschöpfen und dann die Wurzeln (Möhre, Zwiebel, Petersilie, Pastinak und Sellerie), ganzer Pfeffer, Lorbeerblätter und Salz dazugeben. Anschließend etwa 15 – 20 Minuten kochen, regelmäßig den entstandenen Schaum abschöpfen.

Kopf und Schwanz aus der Kochbrühe herausnehmen und die restlichen Fischteile in den Sud legen dann bei gelindem Feuer gar kochen. Danach die Fischstückchen mit dem Schaumlöffel vorsichtig rausnehmen und auf eine Platte legen. Die Kochbrühe durch ein feines Sieb durchsieben.

Gelatine im warmen Wasser verdünnen und in die Kochbrühe dazugeben, bis zum Seidenpunkt erhitzen und die Fischstücke damit übergießen. Das Gericht mit gekochten und geschnitten Möhren, Gemüseerbsen, Petersilien, hartgekochten und in Scheiben geschnitten Ei verzieren, wieder mit der Kochbrühe übergießen, dann in den Kühlschrank stellen.

Die Speise kann mit Zitronenscheiben angerichtet werden, aber nach dem Erstarren schmeckt das Gelee bitter. Der Fisch in Aspik mit Kren oder Mayonnaise servieren.

Guten Appetit!


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch