Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Anti Aging – Hanföl ist unentbehrlich

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Im Grunde hat jedes Öl seine Vorzüge und mit Sicherheit ist für die Gesundheit jedes Öl auf seine Weise gut. Olivenöl zum Beispiel ist ein wahrer Genuss wenn Entzündungen im Spiel sind. Distelöl ist ein großer Geschmacksgigant. Für das Anti-Aging ist jedes Öl besser als gar kein Öl. Ein wahrer Alleskönner allerdings ist ein Öl, welches aus einer der ältesten Pflanzen überhaupt stammen dürfte. Zu den ältesten Pflanzen, so sagt man, gehören auf diesen Planeten der Lein und der Hanf. Und genau diese Öle bewirken wahre Wunder. Allen Voran der Hanf.

Das Hanföl ist sehr reich an Vitamin E, welches ein sehr starker Antioxidant ist, es ist reich an Omega 3 Fettsäuren, perfekt für den menschlichen Körper abgestimmt mit Omega 6 Fettsäuren und Omega 9 Fettsäuren. Hanföl sorgt für einen gesunden Zellaufbau, was im Anti Aging unverzichtbar ist und wird nicht im Körperfett eingelagert. Da Hanföl nur ungesättigte Fettsäuren enthält, ist es für jede Diät grundsätzlich geeignet. Es schmeckt ein bisschen nach Nüssen und kann sowohl für Süßes als auch Gemüse verwendet werden. Wer mag, kann dieses Öl auch für Salat verwenden, was aber nicht jedermanns Geschmack sein dürfte.

Herrlich schmeckt das Hanföl zu Quarkspeisen, zu Pfannkuchen oder um eine Gemüsepfanne zu verfeinern. Auch pur genossen, schmeckt es sehr lecker. Zwei Teelöffel Hanföl decken bereits den Tagesbedarf an essentiellen Fettsäuren. Nicht umsonst gilt Hanföl als eines der wertvollsten Öle.

Auf der Haut entfaltet das Hanföl ein wunderbar angenehmes Gefühl. Es strafft die Haut und macht sie weich und geschmeidig und wirkt beim Zellaufbau stark mit. Selbst bei sehr problematischer Haut wirkt Hanföl kleine Wunder. Sehr wirkungsvoll kann dieses hochwertige Öl bei Akne und wie viele immer wiederholen, sogar bei Neurodermitis eingesetzt werden.


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch