Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Ist es wichtig, dass Kinder Bionahrung essen?

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Für Kinder ist eine bewusste, ausgewogene und gesunde Ernährung ganz besonders wichtig.

Bio-Lebensmittel erfüllen sehr hohe Standards und sind unter anderem wegen des fehlenden Einsatzes von Schadstoffen gesünder als herkömmliche Produkte. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Kinder mit ökologisch erzeugten Lebensmitteln zu ernähren. Mithilfe von Bio-Waren lernen Kinder zusätzlich noch den gewissenhaften Umgang mit der Gesundheit, Ernährung und der Schonung der Umwelt. In vielen Städten gibt es unterschiedliche Projekte, um Kindern eine gesundheits- und umweltbewusste Lebensweise zu vermitteln. Viele Kindergärten und Schulen bieten den Kindern Bio-Menüs an.

Bio-Lebensmittel sind in der Regel gesünder als herkömmlich hergestellte Produkte. Es ist in erster Linie die Schadstoffbelastung der herkömmlichen Ernährung, die besonders für Kinder ungesund ist. Auf künstliche Düngemittel, giftige Stoffe und Pestizide, wird bei der Produktion von Bio-Lebensmitteln verzichtet. Allerdings müssen auch die herkömmlich hergestellten Produkte Vorgaben und Grenzwerte einhalten. Doch biologisch erzeugte Lebensmittel geben die Sicherheit, dass bei dem Anbau keine zusätzlich schädlichen Stoffe benutzt werden. Die Einhaltung dieser strengen Vorgaben wird von den staatlichen Kontrollstellen laufend überprüft.

Eine ausgewogene Ernährung mit Bio-Lebensmitteln senkt bei Kindern auch das Risiko, Allergien zu entwickeln. Bio-Produkte kommen mit viel weniger Zusatzstoffen aus als die herkömmlich vorverarbeiteten normalen Produkte. Aus diesem Grund entstehen weniger Allergien. Besonders auf künstliche Inhaltsstoffe wird bei Bio-Produkten weitgehend verzichtet.

Auch die Umweltfreundlichkeit der Bio-Lebensmittel spielt eine wichtige Rolle. Wer Bio kauft, tut sich, den Kindern, dem Klima und etwas Gutes und sorgt so auch für eine unbeschwerte Zukunft der Kinder.

Mit Bio-Produkten werden Kinder auf eine ganz natürliche Weise an den Geschmack von Obst und Gemüse gewöhnt. Bio-Lebensmittel schmecken echter und intensiver als die herkömmlichen Waren. Bio-Nahrungsmitteln kommen ohne Geschmacksverstärker aus, so gewöhnen sich Kinder gar nicht erst an den künstlichen Geschmack von Fertiggerichten und Fast-Food. Dementsprechend werden diese Kinder in ihrem weiteren Leben wahrscheinlich kein großes Verlangen nach ungesunden Lebensmitteln haben wie diejenigen Kinder, die überwiegend ohne Geschmacksverstärker groß geworden sind.

Schon die ganz kleinen Kinder können mit Bio-Lebensmittel gefüttert werden. In den ersten Lebensmonaten sollten Säuglinge ausschließlich gestillt werden. Ungefähr ab fünften Monat kann mit der Beikost begonnen werden. Spätestens ab dem siebten Lebensmonat wird die Beikost empfohlen.

Bio-Gläschenkosten ist gut für die Kleinsten geeignet, die Eltern sollten aber immer auf das Bio-Siegel beziehungsweise das Bio-Logo der EU achten. Normalerweise ist die Bio-Glaskost sehr hochwertig und ausgewogen. Aber natürlich kann Babynahrung auch selbst gekocht werden, falls möglich aber aus Bio-Erzeugnissen. In der heutigen Zeit hat jeder größere Supermarkt eine Bio-Abteilung.


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch