Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Ratatouille für ganze Familie

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Ratatouille ist ein beliebtes Gemüsegericht, das sowohl als Hauptspeise und auch als Beilage dienen kann. Ratatouille-Reste können sehr gut am nächsten Tag noch gegessenen worden. Einfach eine Scheibe Vollkornbrot hinzufügen und schon ist ein leckerer und leichter Snack fertig. Ratatouille kann auch in großen Mengen zubereitet werden, portioniert und haltbar gemacht werden. Ratatouille-Fans, die keine Möglichkeit zum Tiefkühlen haben, können das heiße Gericht auch direkt in Einmachgläser füllen, gut verschließen und dann ungefähr 20 Minuten im Backofen bei 80° C einmachen.

Aufgrund von hochwertigen Zutaten und einer exzellenten Qualität ist es sinnvoll Bio-Produkte für das Ratatouille zu verwenden. Wer schon mal Karotten, die ohne Kunstdünger angebaut wurden, probiert hat, der kennt den Unterschied und möchten ihn nicht mehr missen. Der Grund für den besseren Geschmack ist das längere Wachstum und die dadurch geringeren Wassereinlagerungen. Aber nicht nur der Geschmack spricht für die Verwendung von für Bio-Lebensmittel: auch die artgerechte Tierhaltung, strenge Kontrollen angefangen bei der Erzeugung bis zur Einlagerung im Regal sowie der Verzicht auf Gentechnik und künstliche Pflanzenschutzmittel sprechen für den Kauf von Bio-Produkten. Die herkömmliche Nahrungsproduktion hat Lebensmitteln viele wichtige Nährstoffe ausgetrieben.

Für ein leckeres Ratatouille können verschiedene Gemüsesorten verwendet werden, wie zum Beispiel Tomaten, Paprika, Karotten, Zucchini, Zwiebel, Aubergine, verschiedene Kräuter und Knoblauch. Zuerst muss das Gemüse sorgfältig gewaschen und in kleine Stücke geschnitten werden. Empfehlenswert ist es, die Tomaten vorab von der Schale zu befreien. Anschließend werden die Karotten in einer Pfanne scharf angebraten. Sobald sie etwas Farbe bekommen werden sie in einen großen Topf geben, der auf kleiner Flamme erhitzt wird. Nun werden Paprika, Zucchini, eine Zwiebel und zuletzt auch noch die Aubergine angebraten und zu den Karotten in den Topf geben. Im Anschluss die Tomaten, den zerdrückten Knoblauch und eine Prise Zucker hinzufügen. Das Gemüse sollte solange gekocht werden, bis es gar, aber noch bissfest ist (ungefähr 20-30 Minuten). Jetzt noch, je nach Geschmack, Kräuter hinzugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Als Beilage eignen sich zum Beispiel Kartoffeln, Nudeln, Reis, frisches Baguette oder auch einfach das leckere, pure Ratatouille.

Ratatouille stammt ursprünglich aus Frankreich, genauer gesagt aus der Provence. Bei diesem beliebten Gericht gilt: Es ist alles erlaubt, was schmeckt. Es kann also auch mit verschiedenen Sorten von Gemüsen experimentiert werden, so sind auch Kräuter wie Majoran, Basilikum, Oregano beliebte Zutaten. Ratatouille ist europaweit verbreitet und wird regional unterschiedlich zubereitet. Neben den bekannten Zutaten können dem Gericht auch Sellerie, schwarze Oliven, Rotwein, Tofu, Kapern getrocknete Tomaten, Petersilie, oder Limetten beigegeben werden.


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch