Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Honig – genießbare Vitaminbombe

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Honig - genießbare Vitaminbombe

Honig – genießbare Vitaminbombe

Honig ist ein Multi Talent. Er schmeckt nicht nur in Tee, sondern kann noch viel mehr. Was Honig alles kann, erfahren Sie hier.

Wichtig ist, dass der Honig richtig gelagert wird. Damit die wichtigsten Enzyme und Vitamine nicht verloren gehen, sollte er kühl und dunkel aufbewahrt werden. Beim Backen oder Kochen verleiht er Speisen die ganz besondere Note. Er ersetzt Zucker. Jedoch reichen ¾ der im Rezept als Zucker angegebenen Menge. Jeder Honig ist jedoch anders. Probieren Sie ruhig mal neue Sorten aus. Besonders empfehlenswert ist Raps-, Linden- oder Tannenhonig. Dazu gibt es auch noch Mischhonig. Diese sind ebenfalls sehr lecker.

Honig wirkt beruhigend und regenerierend. Als intensive Verwöhn Maske hilft er daher sehr gut bei trockener Haut. Dazu ein Esslöffel flüssigen Honig, 2 Esslöffel fettarmen Quark, 1 Esslöffel Weizenkeimöl und 1 Teelöffel Zitronensaft verrühren. Das Gesicht reinigen und die Masse auftragen. Jetzt nur noch 10 – 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit warmen Wasser abwaschen. Diese Maske können Sie 1 – 2 mal in der Woche auftragen.

Als Lippenpflege hat sich Honig auch sehr bewährt. Raue Lippen werden weicher und zarter. Dazu einfach mehrmals am Tag und vor dem Schlafengehen etwas Honig auf die Lippen geben und leicht einmassieren.

Honig ist bei Husten sehr zu empfehlen. Nicht nur im Tee, sondern auch als Hustensaft. Dazu eine Zitrone 3 – 4 Minuten in kochendes Wasser legen. Den Saft aus der Zitrone pressen und mit ca. 40 g Glycerin (erhältlich in jeder Apotheke) und 250 g Honig verrühren. Bei Husten nehmen Sie 3 – 5 mal täglich einen Esslöffel des Saftes ein.

Bewährt hat sich Honig auch zum Frühstück. Das Knuspermüsli ist schnell hergestellt. 2 Esslöffel Butter mit 2 Esslöffel Honig verrühren. Dann die Masse mit einem Päckchen Vanillezucker und 2 Esslöffel braunen Zucker in einem Topf erwärmen (nicht kochen). 200 g Haferflocken hinzugeben und alles gut verrühren. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 30 Minuten bei 120 – 140 Grad backen. Zwischendurch immer mit einer Gabel wenden. Nach dem Abkühlen kann es mit Jogurt oder frischer Milch kombiniert werden und ist so ein herrlich leckeres und gesundes Frühstück.

Zum Einschlafen ist das alte Hausmittel „warme Milch mit Honig“ immer noch besser, als sofort zu Medikamenten zu greifen. Probieren Sie es einfach aus.

Als Badezusatz sorgt Honig für eine glatte, weiche Haut. Mischen Sie hierzu 100 g Honig mit 1 Eigelb, 1 Becher Sahne und 1 Esslöffel Olivenöl. Die Zutaten mit einem Mixer kräftig verrühren und anschließend ins Badewasser geben.

Wer gerne Salat ißt, sollte ein Dressing mal mit Honig probieren. Es gibt schon viele Hersteller, die dieses Dressing fertig anbieten, jedoch ist die Zubereitung gar nicht schwer. Honig kann gut mit Balsamico oder Senf gemischt werden. Probieren Sie es einfach aus und mischen sich so Ihr eigenes Dressing.

Wenn Sie den Honig im Kühlschrank aufbewahren, wird er viel zähflüssiger. So kann er auf Brot oder Brötchen dicker aufgetragen werden. Ist der Honig einmal kristallisiert, kann er ganz leicht in einem Wasserbad wieder flüssig gemacht werden. Falls Sie bei diesen Rezepten nicht jedes Mal die Waage herausholen wollen, können Sie auch den Honig abmessen. Ein gestrichener Esslöffel sind ca. 20 g Honig, ein Teelöffel ist ca. 10 g schwer. So können Sie die Rezepte einfach mit einem Tee- oder Esslöffel abmessen.


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch