Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Lammschulter zum Ostern

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Zutaten:

1 Lammschulter – ca. 900 g
1 Bund Suppengrün – Möhre, Sellerie, Lauch – bitte keine Petersilie
1 Möhre zusätzlich
1 große Zwiebel
4 Knoblauchzehen
6 Stangen Sellerie – ohne das Grün
8 Thymian-Zweige frisch
5 mittelgroße Kartoffeln
300 ml Gemüsebrühe
Pfeffer, Salz
Olivenöl
Butterflocken

Vorbereitung Gemüse:

1 Extra-Möhre und Möhre vom Suppengrün schälen und beide in grobe Stücke schneiden. Sellerie schälen, in ebenso große Stücke schneiden. Lauch putzen, in 1 cm breite Ringe schneiden. Zwiebel schälen, achteln. Knoblauchzehen schälen, halbieren. Selleriestangen waschen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, vierteln. Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Zubereitung:

2 Lammschulter abbrausen, trocken tupfen, in Bräter legen. Gut salzen und pfeffern. Das kleingeschnittene Suppengrün, Zwiebel und Knoblauch ringsherum gleichmäßig verteilen, ebenfalls salzen und pfeffern, mit Öl beträufeln und den Thymianzweigen belegen. Bräter auf unterster Schiene in den vorgeheizten Backofen und zunächst 15 Min. schmoren, dann mit der Brühe ablöschen.

3 Nach insgesamt 1 Stunde die Stücke der Sellerie-Stangen zugeben, 1/2 Std. weiter schmoren.

4 Dann den Bräter kurz aus dem Ofen holen. Thymian-Zweige heraus nehmen. Die Lammschulter mit ein paar Butterflocken belegen. Ringsherum auf dem Wurzelgemüse die Kartoffeln verteilen. Diese salzen, pfeffern und mit etwas Öl beträufeln. Allesdann noch einmal für ca. 1 Stunde weiter in den Ofen.

5 Zwischendurch die Kartoffeln mal wenden, bzw. mit dem entstandenen Sud beträufeln. Mal mit spitzem Messer anstechen, wie der Garvorgang ist. Sie sollten jedoch vor dem Servieren unbedingt „Farbe“ angenommen haben, umso leckerer sind sie.

6 Zum Servieren das Fleisch vom Knochen lösen, in Portionen schneiden………….ein schönes, leichtes Essen. Guten Appetit


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch