Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Lebensmittel mit Etikettenschwindel

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Deutschland empört sich über Pferdefleisch in Fertigprodukten, aber die Trickserien bei der Zutatenliste der Lebensmittel sind weit aus umfangreicher

Keine Vanille im Vanilleeis, Kochschinken aus Stärke-Gel, Käse ohne Milch – es wird überall getrickst und der Schwindel versteckt sich im Kleingedruckten.

Falscher Schinken

Gekochter Schinken ist beliebt und deshalb wird hier auch viel getrickst, so gibt es Imitate aus schnittfestem Stärke-Gel, hier sind lediglich Fleischstücke eingebettet. Dadurch sinkt natürlich der Gehalt an tierischem Eiweiß um fast die Hälfte. Auch muss die Verpackung als Form- oder Pressfleisch deklariert werden.

Frischmilch – hocherhitzt

Lange Zeit unterschied man zwischen hocherhitzter haltbarer Milch und Frischmilch, die nur leicht pasteurisiert wurde. Inzwischen darf auch sogenannte ESL-Milch als Frischmilch verkauft werden. Diese wird statt 75 Grad auf 125 Grad erhitzt und verliert dadurch einiges an wertvollen Vitaminen. Erkennen kann man die Milch an den Bezeichnungen „länger haltbar“ oder „länger frisch“.

Der Käse kommt aus dem Labor

Was nach Käse aussieht, da ist nicht immer Käse drin. Insbesondere bei Fertigprodukten wird ganz oft sogenannter Analogkäse verwendet. Hier besteht der Käse nicht aus Milch sonder überwiegend aus Wasser, Pflanzenfett und Eiweiß. Eine Kennzeichnung ist hier leider nicht vorgeschrieben, man erkennt die Produkte nur an der Bezeichnung „Geriebener Pizzabelag“ oder auch „Pizza-Mix“ statt der Bezeichnung Käse.

Die Vanille fehlt im Eis

Ein großer Teil der angebotenen Vanilleeissorten im Supermarkt enthalten gar keine echte Vanille. Achten Sie hier auf die Bezeichnung „mit Vanillegeschmack“, hier handelt es sich nur um Geschmacksverstärker.
Auch der Früchtetee ist ohne Frucht
Egal ob Zitronenkuchen, Wildkirschtee oder Erdbeerjoghurt, oft enthalten diese Lebensmittel nicht ein Gramm Frucht. Stattdessen wird hier mit künstlichen Aromen gearbeitet. Hier sollte man beim Einkaufen immer das Kleingedruckte lesen bzw. die Zutatenliste.

Tricks mit der Verpackung

Früher galten für viele Lebensmittel festgeschriebene Packungsgrößen, wie z. B. 100 Gramm. Laut der neuen EU-Regelung darf die Schokolade jetzt auch nur 90 Gramm wiegen, jedoch bei gleicher Packungsgröße. Also immer genau hinsehen, was sie kaufen!


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch