Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Grillen muss nicht ungesund sein

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Grillen und gesund genießen

Grillen und gesund genießen

Sommerzeit ist Grillzeit, doch einige haben dabei auch ein schlechtes Gewissen, denn Grillen ist ja eigentlich ungesund. Aber es gibt ein paar einfache Tipps, wie Gegrilltes nicht nur lecker sondern auch bekömmlicher wird.

Bei Bratwürsten und Nackensteaks haben wir einen hohen Fettanteil, magere Fleischstücke wie Hühnerbrust oder Schweinefilet sind empfehlenswerter.

Viele greifen gerne zu fertig eingelegtem Fleisch, aber dieses enthält Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. Deshalb ist es ratsam, das Fleisch selber einzulegen.

Tupfen Sie mariniertes Fleisch ab, bevor Sie es auf den Grill legen. So wird verhindert, dass Marinade in die Glut tropft, denn dann entstehen Stoffe, die krebserregend sein können.

Gepökeltes wie Kasseler, Kochschinken und Wiener Würstchen gehören nicht auf den Grill, denn auch dabei können gesundheitsgefährdende Stoffe entstehen.

Wenn Sie Fisch und Gemüse grillen möchten, verwenden Sie am besten Alu-Grillschalen, das schont die Nährstoffe.

Die schwarzen Stellen am Grill-Gut sollten großzügig abgeschnitten werden, denn auch sie können schädliche Stoffe enthalten.

Empfehlenswert ist Grillfleisch mit Senf, es ist gesund und enthält Schutzstoffe, die das Risiko für bestimmte Krebsarten senken können.

Holzkohle sollten Sie gut durchglühen lassen, bevor das Fleisch auf den Grill kommt. So bekommt das Fleisch weniger Rauch ab.

Auch auf die Beilagen ist zu achten, statt fetter Mayonnaise nehmen Sie lieber Dressings aus Essig und Öl, ersetzten Sie das Weißbrot durch Vollkornprodukte.


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch