Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Sachertorte Rezept

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Backzeit: ca. 50 Minuten
Kalorien pro Tortenstück ca. 550

Sacher Torte Die Wiener Sachertorte ist die typische Wiener Schokoladentorte. Der Teig für die Sachertorte wird mit geschmolzener Schokoladenkuvertüre zubereitet und die Schokoladentorte mit einer Marzipan-Schicht eingeschlagen. Zuletzt wird die Sachertorte mit Schokoglasur umhüllt. Wichtig ist, dass Butter, Eier und die flüssige Teig-Kuvertüre Zimmertemperatur haben, damit sich die Sachertorte-Masse gut schaumig schlagen lässt.

Zutaten für die Sachertorte:

Für die Schokoladentorte:
200 g dunkle Schokoladenkuvertüre
125 g Butter, zimmerwarm
125 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
8 Eier, zimmerwarm
125 g Zucker
1 Prise Salz
250 g Weizenmehl Type 405
1 Tl Backpulver

Für die Sachertorte-Füllung und die Schokoglasur:

125 ml Wasser
50 g Zucker
35 ml / 5 Esslöffel Rum
250 g Aprikosenkonfitüre
250 g Roh-Marzipan
75 g Puderzucker
Puderzucker zum Auswellen
300 g dunkle Schokoladenkuvertüre

Zubereitung der Sachertorte:

Legen Sie für die Sachertorte einen Springformboden mit Backpapier aus, setzen Sie dann den Springformrand auf, und fetten Sie den Springformrand mit Butter ein.

Schneiden Sie 150 g Kuvertüre in grobe Stücke und schmelzen Sie die Kuvertüre im Wasserbad bei niedriger Temperatur, oder ganz vorsichtig in der Mikrowelle. Trennen Sie die Eier und schlagen Sie mit dem Handrührgerät in einer fettfreien Schüssel das Eiweiß mit dem Zucker und dem Salz ca. 3 Minuten.

Schlagen in einer separaten Schüssel die auf Zimmertemperatur abgekühlte Kuvertüre zusammen mit der Butter, dem Puderzucker und dem Vanillezucker in einer Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät ca. 4 Minuten lang schaumig. Geben Sie die Eigelbe einzeln hinzu, und schlagen Sie die Masse etwa für weitere 2 Minuten.

Vermengen Sie das geschlagene Eiweiß mit der Schokoladen-Eier-Masse. Vermischen sie das Mehl mit dem Backpulver, sieben Sie das Mehl auf die Masse und heben Sie das Mehl vorsichtig unter. Backen Sie die Sachertorte bei 170 Grad Umluft oder 180 Grad Unter/Oberhitze ca. 45-50 Minuten im vorgeheizten Backofen.

Wenn die Sachertorte abgekühlt ist, schneiden die Wölbung und die bröselige Oberfläche ab um eine glatte Oberseite zu erhalten. Schneiden Sie die Sachertorte dann ein mal waagerecht durch, so dass 2 Tortenscheiben entstehen. Kochen Sie das Wasser mit dem Zucker auf, und geben Sie dann den Rum dazu. Pürieren Sie die Aprikosenkonfitüre.

Legen Sie die Tortenscheibe mit den beiden Schnittflächen (also die ursprünglich obere Seite der Schokoladentorte) auf ein Kuchengitter und beträufeln Sie die Tortenscheibe mit der Hälfte des Zuckerwassers. Bestreichen Sie diese Tortenscheibe mit zwei Drittel der pürierten Aprikosenkonfitüre. Legen Sie den zweiten Tortenboden darauf, so dass die ursprüngliche Unterseite der Schokoladentorte die Oberseite der Sachertorte wird. Damit erhalten Sie eine glatte Tortenoberfläche. Beträufeln Sie die Oberseite der Sachertorte mit dem restlichen Zuckerwasser. Kochen Sie die restliche Aprikosenkonfitüre einmal kurz auf, und streichen Sie damit die Tortenoberfläche und den Tortenrand ein.

Marzipan-Platte ausrollen
Drücken Sie mit der Rückseite eines Esslöffels den Puderzucker durch ein Sieb und verkneten Sie den Puderzucker von Hand mit dem Marzipan. Rollen Sie dann eine runde Marzipan-Platte so groß aus, dass Sie damit die Torte umhüllen können. Verwenden Sie dazu weiteren gesiebten Puderzucker damit das Marzipan nicht an der Arbeitsfläche und dem Wellholz anklebt. Legen sie dann die Marzipan-Platte auf die Sachertorte und schlagen sie die Sachertorte faltenfrei mit dem Marzipan ein. Drücken Sie dazu am Rand das Marzipan in mehreren Umläufen stückchenweise von oben nach unten an den Tortenrand. Schneiden sie dann das überstehende Marzipan am Tortenboden ab.

Scheiden Sie 300 g Kuvertüre in grobe Stücke und erwärmen Sie die Kuvertüre unter Rühren im warmen Wasserbad auf ca. 45 Grad. Nehmen sie dann die Kuvertüre aus dem Wasserbad und rühren Sie weiter bis die Schokolade auf ca. 28 Grad abgekühlt ist. Durch dieses Temperieren erhält die Schokoglasur nach dem Erhärten einen schönen Glanz. Verwenden sie dazu am besten ein Küchenthermometer. Achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Schokoglasur gelangt, da die Schokoglasur sonst fest wird und nicht mehr verwendet werden kann. Gießen Sie die gesamte Schokoglasur mittig auf die Sachertorte. Verteilen Sie die Kuvertüre auf der Oberfläche und lassen Kuvertüre gleichmäßig am Rand herunterlaufen, und verstreichen Sie die Schokoglasur am Tortenrand. Dazu eignet sich eine Palette oder auch ein breites Messer.

Nachdem die Kuvertüre fest geworden ist, erwärmen Sie eine Palette oder ein langes Messer zum Beispiel auf einer Herdplatte, und markieren Sie damit die Tortenstücke auf der Schokoglasur. Drücken Sie dabei die Palette durch die Schokoglasur bis in das Marzipan hinein. Markieren Sie die Tortenstücke in der gleichen Weise am Tortenrand. Dadurch bricht die Kuvertüre nicht, wenn sie die Sachertorte später anschneiden.

Viel Spaß beim Backen der Sachertorte!


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch