Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Tag: Backen

Pfannkuchen Europas – Bliny

Überblick

Wer über den nationalen Tellerrand hinaus sieht, wird auf nationale und internationale Varianten des Pfannkuchens oder auch Eierkuchens stoßen. Auch die Kultur des Essens, Pfannkuchen betreffend, hat sich unterschiedlich entwickelt. Im Anschluss eine kleine Auswahl.

Frankreich

Berühmt sind die Crepes und der Galette, welche sehr dünn auf den Teller kommen. Hier variiert das verwendete Mehl. Beim Crepes kommt Weizenmehl und bei der Galette Buchweizenmehl zum Einsatz. Die Crepes zeigen sich gelblich, dünn, weich und zum Dreieck gefaltet, der Galette kommt graubraun auf den Teller. Im Norden Frankreichs wird in Teilen anstatt Milch, Bier für den Teig verwendet. Der Galette ist meist an den Rändern knusprig. weiterlesen… »

Gedeckter Apfelkuchen

Backzeit: ca. 50 Minuten
Kalorien pro Kuchenstück ca. 390

Dies ist ein Rezept für einen saftigen gedeckten Apfelkuchen. Ein gedeckter Apfelkuchen hat einen Mürbeteig-Boden und wird mit einer Mürbeteig-Decke bedeckt. Die Äpfel werden vor dem Backen in Apfelsaft gedünstet und mit Vanillepudding-Pulver gebunden. Das ergibt für den gedeckten Apfelkuchen eine sehr gute Konsistenz und einen hervorragenden Geschmack.

Damit der saftige gedeckte Apfelkuchen nicht durchweicht, wird der Boden mit Aprikosenkonfitüre bestrichen und mit Semmelbröseln bestreut. Wer mag, gibt noch Rosinen in den gedeckten Apfelkuchen. Der Apfelkuchen wird mit Zuckerguss und gerösteten Mandelsplittern verziert.
weiterlesen… »

Kindergeburtstagskuchen

Kuchen für den Kindergeburtstag mit Schokokuss-Füllung

Backzeit: ca. 55 Minuten
Kalorien pro Kuchenstück ca. 520

Kindergeburtstagskuchen mit Smarties Dieser dekorative Kindergeburtstagskuchen ist recht einfach herzustellen und schmeckt den Kindern sehr lecker. Der Kindergeburtstagskuchen wird aus einem saftigen Schokoladenkuchen gebacken und mit Schokoküssen gefüllt. Dann wird der Kindergeburtstagskuchen mit heißer Aprikosenkonfitüre eingestrichen. Die Konfitüre gibt dem Kinderschokoladenkuchen einen leckeren Geschmack und dient als Unterlage für die Kuchenglasur.

Der Kindergeburtstagskuchen wird mit einer fertigen weißen Kuchenglasur überzogen und dann mit bunten, einfach herzustellenden Marzipan-Figuren und mit Smarties dekoriert. Für die Marzipanfiguren wird Marzipan mit Lebensmittelfarbe eingefärbt und daraus die Marzipanfiguren mit Plätzchen-Ausstechern aus der Weihnachtsbäckerei hergestellt. Durch die Kuchenglasur haften die Smarties und die Marzipanfiguren am Kindergeburtstagskuchen. weiterlesen… »

Apfel-Zimt-Schmarren

Apfel-Zimt-Schmarren

Zutaten: (für 2 Portionen)

3 Eier,
125 ml Milch,
90 g Mehl,
1 großer Apfel,
etwas Zitronensaft,
2 EL Staubzucker,
1 EL Kristallzucker,
1 EL Butter,
1 Pkg. Vanillezucker,
je eine Prise Salz und Zimt.
weiterlesen… »

Burgenländer-Kipferl

Burgenländer-Kipferl (einfache Bäckerei)

Zutaten für den Teig:

40 dag glattes Mehl oder Universal-Mehl,
3 Dotter,
25 dag Margarine bzw. Butter,
1 Prise Salz,
1 Pkg. Trockenhefe,
1/16 l warme Milch

Alles vermengen, kneten und dünn (ca. 1/2 cm) auswalken.
weiterlesen… »

Croissant Rezept

Croissant-Rezept, selbst backen

Croissant-Rezept, selbst backen

Backzeit: ca. 20 Minuten
Kalorien pro Croissant: ca. 310

Bei diesem Croissant-Rezept können sie den den Blätterteig selber machen. Dazu wird Butter in den Croissant-Teig eingeschlagen, dann wird der Teig ausgerollt und übereinander geschlagen. Dies wird mehrmals wiederholt, und so entstehen 27 Schichten Butter und Teig. Die blättrige Struktur der Croissants entsteht so: Beim Backen der Croissants verdampft die Feuchtigkeit im Blätterteig. Durch die isolierenden Butterschichten kann der Dampf nicht entweichen. Dadurch blättert der Croissant-Teig auf und die Croissants werden schön locker.

Der Blätterteig sollte vor dem Formen der Croissants im Kühlschrank kalt stehen, am besten über Nacht. Man kann dann am nächsten Morgen nach Bäckerart früh aufstehen, die Croissants formen und backen, und so seine Lieben mit frisch gebackenen Frühstücks-Croissants erfreuen.
Dieses Croissant-Rezept ergibt 10 Croissants für 1 Backblech. Die Croissants lassen sich auch gut einfrieren.

Zutaten für 10 Croissants:

25 g frische Hefe
20 g = 1 gehäufter Esslöffel Zucker
8 g = 1 gehäufter Teel. Salz
270 ml (=270 g) kaltes Wasser
500 g Weizenmehl Type 550
25 g Butter
125 g Butter
30 g Mehl
1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung der Croissants:

Für den Blätterteig Hefe, Zucker und Salz im kalten Wasser auflösen. 25 g Butter und 500 g Mehl dazu geben, und in 10 Minuten in einer Küchenmaschine auf kleinster Stufe, oder in 5 Minuten von Hand zu einem elastischen Teig kneten. Dann den Teig zu einem Rechteck von ca. 10 x 20 cm formen, mit Folie abdecken damit er nicht austrocknet, und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

125 g gekühlte Butter mit kühlen Händen (die Hände zuvor kalt abspülen und gut abtrocknen) mit 30 g Mehl verkneten und auf einer bemehlten Fläche zu einer rechteckigen Platte von ca.10 x 10 cm formen. Diese Platte dann ebenfalls in den Kühlschrank legen.
weiterlesen… »

Dominosteine Rezept

Backzeit: ca. 20 Minuten
Kalorien pro 100 g ca. 420

Dominosteine sind eine beliebte Weihnachts-Leckerei. Man kann die Dominosteine selber machen. Die Herstellung ist etwas aufwändig, aber die Mühe lohnt sich.

Die Schichtpralinen bestehen aus drei Lagen: Lebkuchen, Fruchtgelee und Marzipan. Bei diesem Dominosteine-Rezept wird die Lebkuchenschicht in einer Springform gebacken. Für die Fruchtschicht wird Aprikosenkonfitüre püriert, mit Gelatine versetzt, und in die Springform gegossen. Das Marzipan wird mit etwas Rum oder Kirschwasser verfeinert.
Für die Dominosteine wird die Schokoladen- Kuvertüre mit Kokosbutter verrührt, damit die Schokoladenschicht wie bei den original gekauften Dominosteinen möglichst dünn wird.

Die Dominosteine sollten, wie die Originalen, etwa 25x25x23mm groß werden. Die Zutatenmengen und die Anzahl der Dominosteine hängt vom Durchmesser ihrer Springform ab. Im Rezept sind die Mengen für die drei gebräuchlichen Springform-Durchmesser angegeben.

Zutaten für Springformdurchmesser 24/26/28 cm für ca. 52/68/76 Dominosteine:

Für den Lebkuchenboden:
2 Eier
125 g Zucker
2 Tl Lebkuchengewürz
1 Tl Kakao
1/2 Tl Hirschhornsalz
50 g Zitronat
200 g Weizenmehl Type 405

Für das Fruchtgelee:
6/7/8 Blatt Gelatine
375/450/500 g Aprikosenkonfitüre
100/110/120 ml Wasser

Für die Marzipanschicht:
300/350/400 g Rohmarzipan
100/110/120 g Puderzucker
1 Esslöffel Rum oder Kirschwasser

Für den Schokoladenüberzug:
350/450/500 g dunkle oder helle
Schokoladenkuvertüre
40/50/60 g Kokosfett, z.B. Palmin

Herstellung der Dominosteine:

Für den Lebkuchen hacken Sie mit einem Universalzerkleinerer oder einem Messer das Zitronat sehr fein. Schlagen Sie Eier, Zucker, Lebkuchengewürz, Kakao und Hirschhornsalz 3 Minuten mit dem Handrührgerät schaumig und rühren Sie dann das gehackte Zitronat hinzu. Heben Sie zuletzt das Mehl vorsichtig unter.

Fetten Sie eine Springform mit Butter ein und streichen Sie den Lebkuchenteig gleichmäßig auf den Springformboden. Backen Sie den Lebkuchen ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 180 Grad bei Unter/Oberhitze. weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch