Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Tag: Backen

Dominosteine Rezept

Backzeit: ca. 20 Minuten
Kalorien pro 100 g ca. 420

Dominosteine sind eine beliebte Weihnachts-Leckerei. Man kann die Dominosteine selber machen. Die Herstellung ist etwas aufwändig, aber die Mühe lohnt sich.

Die Schichtpralinen bestehen aus drei Lagen: Lebkuchen, Fruchtgelee und Marzipan. Bei diesem Dominosteine-Rezept wird die Lebkuchenschicht in einer Springform gebacken. Für die Fruchtschicht wird Aprikosenkonfitüre püriert, mit Gelatine versetzt, und in die Springform gegossen. Das Marzipan wird mit etwas Rum oder Kirschwasser verfeinert.
Für die Dominosteine wird die Schokoladen- Kuvertüre mit Kokosbutter verrührt, damit die Schokoladenschicht wie bei den original gekauften Dominosteinen möglichst dünn wird.

Die Dominosteine sollten, wie die Originalen, etwa 25x25x23mm groß werden. Die Zutatenmengen und die Anzahl der Dominosteine hängt vom Durchmesser ihrer Springform ab. Im Rezept sind die Mengen für die drei gebräuchlichen Springform-Durchmesser angegeben.

Zutaten für Springformdurchmesser 24/26/28 cm für ca. 52/68/76 Dominosteine:

Für den Lebkuchenboden:
2 Eier
125 g Zucker
2 Tl Lebkuchengewürz
1 Tl Kakao
1/2 Tl Hirschhornsalz
50 g Zitronat
200 g Weizenmehl Type 405

Für das Fruchtgelee:
6/7/8 Blatt Gelatine
375/450/500 g Aprikosenkonfitüre
100/110/120 ml Wasser

Für die Marzipanschicht:
300/350/400 g Rohmarzipan
100/110/120 g Puderzucker
1 Esslöffel Rum oder Kirschwasser

Für den Schokoladenüberzug:
350/450/500 g dunkle oder helle
Schokoladenkuvertüre
40/50/60 g Kokosfett, z.B. Palmin

Herstellung der Dominosteine:

Für den Lebkuchen hacken Sie mit einem Universalzerkleinerer oder einem Messer das Zitronat sehr fein. Schlagen Sie Eier, Zucker, Lebkuchengewürz, Kakao und Hirschhornsalz 3 Minuten mit dem Handrührgerät schaumig und rühren Sie dann das gehackte Zitronat hinzu. Heben Sie zuletzt das Mehl vorsichtig unter.

Fetten Sie eine Springform mit Butter ein und streichen Sie den Lebkuchenteig gleichmäßig auf den Springformboden. Backen Sie den Lebkuchen ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 180 Grad bei Unter/Oberhitze. weiterlesen… »

Mohn-Kirsch-Gugelhupf

Zutaten:

1 Glas Kirschen oder Weichseln (abgetropft)
300 g Universal-Mehl
5 ganze Eier
250 g Staubzucker (+ 50 g extra für Guss)
1 Packerl Vanillezucker
250 ml Öl
250 ml Eierlikör (+ 4 Esslöffel extra für Guss)
1 Packerl Backpulver
50 g geriebenen Mohn

Zubereitung:

Die ganzen Eier, Staubzucker und Vanillezucker mit dem Mixer aufschlagen. Öl und Eierlikör in die schaumige Masse einrühren. Mehl mit Backpulver vermischen und unterheben. Den Teig halbieren, in die eine Hälfte die abgetropften Kirschen leeren und in die andere Hälfte den Mohn einrühren, die Kirschmasse zuerst in eine eingefettete und mit Bröseln bestreute Gugelhupfform füllen, danach die Mohnmasse einfüllen. weiterlesen… »

Pudding-Apfel-Kuchen

Pudding-Apfel-Kuchen (sehr einfach)

Zutaten:

2 Rollen Blätterteig
1 Packung Manner Biskotten
etwas Marmelade zum Bestreichen
1 Packung Vanillepudding-Pulver
500 ml Milch
7 – 8 Äpfel
Zimt
Kristallzucker

Zubereitung:

1.Lage: 1 Rolle Blätterteig – ein Backblech damit auslegen
2.Lage: Etwas Marmelade mit einem Löffel daraufstreichen – Blechrand aufstellen, damit der Kuchen nicht verrinnt
3.Lage: Biskotten dicht nebeneinander auflegen
4.Lage: Die Packung Vanillepudding nach Anleitung zubereiten und darüberleeren, mit einem Löffel gleichmäßig verteilen
5.Lage: Die Äpfel schälen und reiben (am schnellsten mit der Küchenmaschine!), weiterlesen… »

Vollkorn-Topfen-Brötchen

Zutaten:

250 g Topfen (20%)
1 Ei
250 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
1 Pkg. Backpulver
1 TL Salz
3 EL Buttermilch (ev. Joghurt oder Milch)
Nach Belieben kann man Körner oder Gewürze untermischen oder oben vor dem Backen bestreuen (vorher die Brötchen mit rohem Ei bepinseln).

Zubereitung:

Den Topfen in eine Knetschüssel geben und mit einem Ei verrühren. Backpulver, Salz und Buttermilch mit dem Weizenvollkornmehl vermengen, in die Topfenmasse geben und glatt rühren, ev. Körner oder Gewürze beimengen.

Etwa 8 Stück kleine Brötchen formen und auf ein gefettetes Backblech weiterlesen… »

Saftige Topfentorte mit Weichseln

Zutaten:

4 ganze Eier,
20 dag Staubzucker,
10 dag Weizen-Grieß,
500 g Topfen (2 Packungen),
1/2 l Sauerrahm (2 Becher),
1 Packung Vanillezucker,
1 kleiner Löffel Backpulver,
Saft und Schale einer Zitrone,
1 Packung Vanillepudding-Pulver,
zirka 400 g entkernte Weichseln (1 Glas).

Zubereitung:

Alle Zutaten, außer den Weichseln, gut verrühren und in eine mit Backpapier ausgelegte Tortenform weiterlesen… »

Raffaelo-Kokos-Kugerl

Zutaten:

30 dag geriebene weiße Schokolade,
1 Packung Vanillezucker,
10 dag Staubzucker,
10 dag Margarine,
4 Esslöffel Orangensaft,
4 Esslöffel Rum,
10 dag Kokosette

(nach Belieben: 1 Packung ganze, geschälte Mandeln)

Zubereitung:

Alle Zutaten mit dem Mixer verrühren. Am Anfang sehr bröselig, aber durch das Mixen wird die geriebene Schokolade immer weicher, bis sich eine gut formbare Masse bildet. Man kann auch noch weiterlesen… »

Rezept Bienenstich

Backzeit: ca. 40 Minuten
Kalorien pro Kuchenstück ca. 520

Dies ist ein klassisches Bienenstich-Rezept aus Hefeteig. Der Bienenstich wird mit einem karamellisierten Mandel-Honig-Belag gedeckt. Die Bienenstich-Füllung besteht aus einer lockeren Vanille-Sahnecreme.

Bei diesem Bienenstich-Rezept wird der Kuchen kurz vorgebacken bevor der Mandelbelag auf den Bienenstich gegeben wird, damit der Mandelbelag im weichen Teig keine Vertiefungen bildet.

Zutaten für den Bienenstich:

Für den Hefeteig:
30 g Hefe
130 g Milch
400 g Mehl
100 g Zucker
60 g Butter
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
Abgeriebene Schale einer halben Zitrone oder
1/2 Päckchen Zitronenschalenaroma

Für den Karamell-Mandel-Belag:
2 Esslöffel (50g) Honig
100 g Zucker
2 Esslöffel (30g) Sahne
75 g Butter
100 g gehobelte Mandeln

Für die Vanille-Sahnecreme-Füllung:
500 ml Milch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
125 g Zucker
2 Eier
6 Blatt Gelatine
500 ml Sahne

Zubereitung:

Für den Hefeteig die Hefe in der warmen Milch auflösen. Mehl und Zucker in einer Schüssel mischen. In der Mitte eine Vertiefung formen und die Hefemilch hineinlaufen lassen. Dabei mit einer Gabel mit einem Teil des Mehls einen dickflüssigen Vorteig rühren. Den Vorteig abgedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Dann die wei weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch