Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Tag: Fasten

Fasten – durch Verzicht gewinnen

Der Volksmund sagt, Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Es kann jedoch befreiend sein, einige Zeit darauf zu verzichten. Manchmal reicht es schon, die kulinarischen Sünden des Alltags weg zu lassen oder zu reduzieren und jetzt im Frühjahr ist die beste Gelegenheit dafür.

Viele sind beim Gedanken an das Fasten skeptisch, aber wer es einmal gemacht, kann fast nur Gutes darüber berichten. Beim Fasten ist von mehr Wohlbefinden und Energie die Rede, auch von reiner Haut und besserem Schlaf. Ein willkommener Nebeneffekt ist der Gewichtsverlust, wer jedoch nach dem Fasten wieder zu den alten Essgewohnheiten zurückfällt, hat die verlorenen Pfunde schnell wieder auf den Hüften. weiterlesen… »

Leicht abnehmen mit den Fett-weg-Psycho-Tricks

Wer sich im Alltag an eine paar gute Diät-Tipps hält, fühlt sich gesund, fit und erreicht ganz neben bei sein Wunschgewicht.

Psycho-Tricks

Die richtige Waage verwenden! Die Waage sollte neben dem Fettanteil auch Muskel- und Körperwasseranteil messen, dies motiviert dazu, mehr Wasser zu trinken. Ein gutes Modell bekommt man bereits ab 50 €.

Bequem ist das zwar nicht, aber wenn man einen eng geschnallten Gürtel trägt und es etwas kneift, dann sagt der Kopf schneller nein zum Nachschlag.

Wer ein Ess-Tagebuch führt kann nicht schummeln. Jeden Tag notieren, was gegessen und getrunken wird, dann haben Sie Ihre Ernährung besser im Griff. Machen Sie ein rotes Plus an die gehaltvollen Lebensmittel weiterlesen… »

Diät – aber Gewichts-Stillstand?

Diät ohne Erfolg

Diät ohne Erfolg

Sie machen eisern Diät, aber die Pfunde wollen nicht weichen, was steckt dahinter?

Bei dem Beginn der Diät purzeln die Pfunde schnell, wenn der Körper jedoch auf längere Zeit weniger Kalorien bekommt, drosselt er ganz automatisch den Energieverbrauch. Dies hat zur Folge, dass nach einigen verlorenen Kilos die Waage still steht, nichts geht mehr. Deshalb sollten Sie auf Radikaldiäten auf jeden Fall verzichten.

Halten Sie Ihren Stoffwechsel und die Fettverbrennung auf Trab durch regelmäßiges gesundes Essen. Von Vorteil sind mehrere kleine Mahlzeiten am Tag, damit es nicht zu Heißhungerphasen kommt. Manchmal bekommt der Körper auch zu wenig Eiweiß, denn wenn dieser wichtige Baustein fehlt, holt sich der Körper das Eiweiß aus den eigenen Muskeln. Aber gerade die Muskeln verbrennen viel Energie und das sogar noch im Schlaf. Wichtig sind deshalb fettarme Milchprodukte wie Käse, Quark weiterlesen… »

Frustessen – ein schlechtes Essverhalten

Aus Frustration oder Langeweile essen, tun viele. Besonders in jungen Jahren bürgern sich die späteren Essgewohnheiten ein. Wer sich in der Studienzeit unregelmäßig und ungesund ernährt hat, der wird das unbewusst und automatisch ein Leben lang weiter machen. Das heißt aber nicht, dass man sein schlechtes Essverhalten nicht noch nachträglich loswerden kann. Dazu bedarf es aber einer starken Selbstdisziplin und großen Willen. Wer dies nicht hat, isst nach wie vor ungesund und mit den Jahren vermutlich auch Kalorienreich weiter. Die Portionsgrößen bleiben also, doch der Körper braucht nicht mehr soviel. Der Überschuss schlägt sich auf die Hüften.

Die heutige Generation der jungen Menschen ernährt sich sehr ungesund. Wenige legen Wert auf regelmäßige, gesunde und ausgewogene Ernährung. Sport kommt noch seltener vor. Es ist erschreckend wie die Zahl der Übergewichtigen in Deutschland in den letzten Jahrzehnten immer weiter angestiegen ist. Viele achten nicht auf die Inhaltsstoffe/Nährstoffe ihrer Nahrung sondern essen und essen. Viele essen schon in der Pubertät über ihren Hunger hinaus was sich mit Speckpolstern unweigerlich bemerkbar macht. Dazu kommt der hohe Alkoholkonsum, der den Fettabbau bremst und zusätzliche, leere Kalorien liefert. weiterlesen… »

Schlankmacher aus dem Supermarkt

Weniger Süßhunger mit Feigen

Feigen kann man frisch oder getrocknet genießen. Sie haben mehr Ballaststoffe wie andere Früchte und sind deshalb der perfekte Snack. Der Körper verarbeitet die Ballaststoffe nicht, sondern er scheidet sie einfach wieder aus und trotzdem bleibt man satt. Feigen schmecken süß, haben kein Fett und können deshalb bedenkenlos genascht werden.

Kaffee regt den Stoffwechseln an

Kaffee zum Frühstück ist gut für die Figur. Das Koffein regt die Wärmeproduktion an und das beschleunigt den Stoffwechsel und verbraucht Energie aus den Polstern. Übrigens es gibt auch schon Kaffeepads als Espresso für den kräftigen Geschmack.Auch ein Stück Zucker darf sein und hat keinen Einfluss auf den Schlankheitseffekt.

Mit Nüssen Fett verbrennen

Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen, die pro Woche 50 Gramm Nüsse weiterlesen… »

Abnehmen mit Wasser und wasserreichen Lebensmitteln

Diäten sind oft sehr mühsam und die Gerichte sehr kompliziert in der Zubereitung. Versuchen Sie doch einmal mit viel Wasser und wasserreichen Lebensmitteln ein paar Pfunde zu verlieren.

Wer über den Tag verteilt, sehr viel Wasser zu sich nimmt, sollte auf stilles Wasser oder mit wenig Kohlensäure zurück greifen, das lässt sich schneller trinken und bläht nicht auf.

Ein lauwarmes Glas Wasser vor dem Frühstück getrunken, bremst den Appetit, Sie sind schneller satt und es hilft beim entschlacken. Während des Tages sollte das Wasser leicht gekühlt getrunken werden, das ist im Sommer erfrischender und verbraucht mehr Kalorien, weil der Körper das Wasser erst auf Körpertemperatur erwärmen muss.

Wenn Sie vergessen zu trinken, schreiben Sie sich Merkzettel, für diejenigen, die am Computer sitzen, gibt es die Möglichkeit, sich einen Trinkwecker zu bestellen, Sie bekommen dann regelmäßig weiterlesen… »

Russische Osterkuchen – Aschkuchen, Kulitschi und Pas’chas

Die heutige Generation weiß nicht, was Pas’cha ist. Für Pas’cha wird für Buttergebäck (Aschkuchen und Kulitschs) gehalten. Sie dürfen auch auf dem festlich gedeckten Tisch stehen, aber das richtige Hauptgericht muss Pas’cha aus Quark sein. Die obligatorische Dekoration besteht aus Rosinen, Zuckerguss und anderen aus Lebensmitteln gemachten Aufschriften: die russischen Buchstaben „X B“ oder „Christos Woskresse“ („Auferstehung Christi“). In diesem Abschnitt sind die alten, längst vergessenen Rezepte der rituellen Kochkunst, sowie einige festliche Rezepte von Fastengerichten angebracht.

Ausgezeichnete Pas’cha

Zutaten:

2 Pfund gepresster Quark
2 Tassen Zucker
2 Tassen zerlassene Butter
1,5 Tassen dicke Sahne
5 Eigelbe
1 Vanilleschote

Rezept:

Den Quark unter die Presse legen. Butter in einer Tasse (einer Schüssel) zerreiben, bis sie weiß ist. Darin das Eigelb und vorläufig mit Vanille zerstoßenen und durchgesiebten Zucker hinzuzufügen, alles recht gut zerreiben. Dann den Quark unter der Presse hervor nehmen, durch ein Sieb reiben, mit der geschlagenen Masse verbinden, noch recht gut (nach einer Seite) zerreiben, damit eine glatte Masse entsteht. Dann die dicke Schlagsahne hinzufügen, vorsichtig rühren und in eine mit Mull bedeckte Form legen. Unter einem leichten Druck in einem kühlen Ort für etwa einen Tag stehen lassen.

Anmerkung: die Zugabe von Sukkaden, Rosinen, Korinthen, Mandeln, gehackten Nüssen weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch