Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Tag: Getränke

33 außergewöhnlichste und leckere Getränkerezepte

Getränketipps für den heißen Sommer und kalten Winter

1. Vanillemilch

1 l Milch, 20 g Stärkemehl, ½ P. Vanillezucker, 40 g Zucker
Die kochende Milch mit dem kalt angerührten Stärkemehl oder mit Puddingpulver (Vanille-, Sahne- oder Mandelgeschmack) binden, mit Vanillezucker würzen, mit Zucker abschmecken.

2. Milch mit Obstsaft

½ I Milch, ½ l Obstsaft
Die Milch quirlen, dabei nach und nach den Obstsaft zugießen. Nach Belieben Zucker zugeben.

3. Sauermilchgetränk

½ I Sauermilch, ½ l Obstsaft
Zubereitung wie Milch mit Obstsaft. Nach Wunsch mit Zucker, auch Vanillezucker abschmecken.

4. Milch mit Früchten

250 g Früchte, 50 g Zucker, ¾ I Milch
Die Früchte vorbereiten. Nach dem Waschen gut abtropfen lassen. Große Früchte zerschneiden, mit dem Zucker vermischen. Die Milch kochend heiß darüber gießen und erkalten lassen.

5. Eier-Mandelmilch

1 l Milch, 20 g Mandeln, 2-4 Eigelb, 60 g Zucker
Die Milch mit den geschälten und geriebenen süßen Mandeln (1 bis 2 bittere können dabei sein) aufkochen. Eigelb und Zucker schaumig rühren, nach und nach die kochend heiße Milch weiterlesen… »

Teezauber

Tee-Dessert

Zutaten:

4 Teelöffel schwarzer Tee
1/4 l Schlagsahne
5 Eigelb
70 g Zucker
1 Essl. Rum
1 Essl. Orangensaft und Orangenspalten zum garnieren

Zubereitung:

Den Tee mit 1 Tasse kochendem Wasser überbrühen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. Die Sahne zugeben und Eigelb so wie Zucker unterquirlen. Die masse in einen Topf geben und im Wasserbad so lange rühren, bis eine kremartige, steife Konsistenz entsteht. Die Masse darf nicht kochen!

Unter die Krem Rum und Orangensaft rühren und bis zum servieren weiterlesen… »

Ein Tee für alle Fälle

Holunder-Teepunsch

6 Teelöffel schwarzer Tee,
Frisch gepresster Saft 1 Zitrone,
60 g Zucker,
1/2 l Holundersaft,
150 ml Rum.

Den Tee mit 1/2 Liter kochendem Wasser überbrühen und abseihen. Zitrone, Zucker, Rum und Holundersaft zufügen und nochmals erhitzen. Nicht kochen lassen und sofort servieren.

Mongolischer Teepunsch

1,5 Orangen,
2,5 Zitronen,
1/4 Flasche Weinbrand,
1/4 Flasche Rum,
125 g Honig,
3 Teelöffel schwarzer Tee

Von den Orangen Spiralen abschneiden, Zitronen und orangen auspressen. Den Saft, die Orangenspiralen und den Weinbrand in einen Topf geben und 3 bis 4 Stunden ziehen lassen. Anschließend die Schalen heraus nehmen. Den Tee mit 1/4 Liter Wasser überbrühen, 5 Minuten ziehen lassen, abseihen und zu dem Ansatz (Weinbrand und Saft…) in den Topf geben. Mit Honig süßen und 1/2 l heißes Wasser und den Rum dazu geben. Alles zusammen bis kurz vor dem Kochen erhitzen weiterlesen… »

Tee und Teepunsch – Kreationen

Minttee

5 Teelöffel schwarzer Tee,
2 Teelöffel Pfefferminztee,
1/4 l Milch.

Beide Teesorten in eine Kanne geben und mit 3/4 l kochendem Wasser überbrühen und 4 Minuten ziehen lassen. Die heiße Milch in eine zweite Kanne geben, den Tee in diese Kanne seihen und alles gut verrühren.

Grusinischer Honigtee

5Eßlöffel Honig,
150 ml Wodka,
5 Teelöffel schwarzer Tee.

4 Tassen Wasser erhitzen, Honig und Wodka zugeben und Heiß werden lassen, aber nicht kochen. Den Tee in eine Kanne geben, mit der Flüssigkeit überbrühen, 3 Minuten ziehen lassen und abseihen.
Sofort servieren.

Spezialtee

4 Teelöffel schwarzer Tee,
1Ei, 2 Eigelb,
6 Teelöffel Zucker,
1 Prise Zimt,
60 ml Rum.

Den Tee mit 200 ml kochendem Wasser überbrühen, 3 Minuten ziehen lassen weiterlesen… »

Ein Tee-Ratgeber und Teevariationen

Was ist mit dem Tee?

Tee – der Zaubertrank, wie ihn chinesische Schriftsteller vor etlichen tausend Jahren beschrieben, soll viele menschliche Tugenden verbessern. Darunter zählen Ruhe, Selbstsicherheit, allgemeine Gesundheitsverbesserung, klares Denken so wie die Verbesserung des Erinnerungsvermögens. Um die schlimmsten Fehler bei der Zubereitung und Aufbewahrung von Tee zu vermeiden beherzigen Sie bitte die nachfolgenden „goldenen Teeregeln „:

1. Bitte bewahren Sie Tee nur in fest verschließbaren Gefäßen auf, denn er nimmt schnell Fremdgerüche an.
2. Den Tee unbedingt trocken lagern, denn feuchte Luft vermindert Qualität und Lagerdauer.
3. Bei der Zubereitung von Tee kein Metall verwenden, kein Löffel oder Gefäße. Der Metallgeschmack überträgt sich auf den Tee.
4. Immer die selbe Teekanne benutzen und gut vorwärmen.
5. Frisches sprudelnd kochendes Teewasser sofort über den Tee gießen. weiterlesen… »

Kaffee: Jeden Morgen einen echten Muntermacher

Gerade Frühaufsteher kennen es sehr gut, dass es nicht immer ohne einen guten Kaffee geht. Manche sogar, brauchen einen Kaffee um den inneren Motor überhaupt erst in Gang setzen zu können. Sicher, einmal auf die Power-Taste gedrückt und die Kaffeemaschine beginnt, die am Vorabend vorbereitete Kanne Kaffee zu kochen. Aber wozu eine ganze Kanne, wenn man doch bloß eine Tasse trinken möchte? Hierbei rentiert sich eher die Anschaffung eines Kaffeevollautomaten. Allerdings ist es wiederum so, dass die riesigen Geräte nicht gerade die günstigsten sind. Vor allem, billig sind sie auch keineswegs. Seid die Kaffeepad Maschinen in die Mode gekommen sind, hat sich diese Technologie stetig weiterentwickelt.

Senseo hat den Startschuss dafür abgegeben. Senseo gehört heute zwar zu der wohl am meisten verkauften Expresskaffeemaschine, aber leider produziert diese nur einen eher dürftigen Kaffee. Und bei Senseo ist es auch NUR Kaffee. Zwar werden von anderen Firmen Pads mit Kakao oder Tee auch angeboten, aber da ist die Nachfrage leider gleich null. weiterlesen… »

Geschichte des Cocktails

Ursprünglich mixte man Drinks wohl wegen der zu herben Schnäpse. Anfang des 19.Jahrhunderts stand in Nordamerika fast ausschließlich Whiskey zur Verfügung der aber natürlich bei weitem nicht die Qualität der heutigen Erzeugnisse aufwies. Die Whiskeys von damals waren meist ungelagerte , harte und hochprozentige Kornschnäpse deren Geschmack man versuchte mit Zucker, Honig , aromatischen Ingredienzien oder Früchten erträglicher zu machen.

Mitte des 19. Jahrhunderts begann man auch in Nordamerika andere Spirituosen und Liköre herzustellen. Um die Jahrhundertwende war die American Bar fester Bestandteil im vor allem höheren Gesellschaftsleben. Es wurden unzählige Cocktails erfunden von denen viele als Eintagsfliegen starben viele jedoch auch weltbekannt wurden. weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch