Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Tag: Kochen mit Kinder

Kinder mit Biolebensmitteln füttern

Muttermilch ist für die Allerkleinsten immer noch die beste Nahrungsquelle. Wenn das Kind dann langsam festere Nahrung benötigt, stell sich bei vielen Eltern die Frage: Füttere ich lieber Fertigbrei aus dem Glas oder selbstgekochten Bio-Brei?

Für Kinder ist eine bewusste und gesunde Ernährung ganz besonders wichtig. Im Vergleich zu herkömmlichen Lebensmitteln gelten Biolebensmittel wegen des fehlenden Einsatzes von Pestiziden als gesünder. Der Begriff „ Bio-Lebensmittel“ ist in der EU gesetzlich definiert. Unter diese Bezeichnung fallen diejenigen Nahrungsmittel, die nicht gentechnisch verändert wurden, ohne den Einsatz herkömmlicher Pestizide, Kunstdünger oder Abwasserschlamm produziert wurden und Produkte, die aus ökologisch kontrolliertem Anbau stammen.

Tiere, die nicht mit Wachstumshormonen und Antibiotika behandelt wurden zählen ebenfalls nach der EG-Ökoverordnung zu den Biolebensmitteln. Grundsätzlich enthalten Biolebensmittel im Vergleich zu herkömmlichen Produkten weniger Zusatzstoffe. In Deutschland werden nur die Lebensmittel mit dem staatlich kontrollierten Bio-Siegel ausgezeichnet, die diesen Anforderungen vollständig entsprechen. Seit dem Jahr 2010 müssen Hersteller auch das EU-weite Bio-Siegel auf den Verpackungen abbilden. weiterlesen… »

Wie bringen Sie Kinder dazu mehr Obst und Gemüse zu essen?

Obst und Gemüse – so schmeckt es auch Kindern. Obst und Gemüse ist knackig, bunt und enthält viele wichtige Vitamine, sekundäre Pflanzen- und Mineralstoffe, welche die Gesundheit fördern und die Abwehr stärken. Leider motivieren diese Argumente nicht alle Kinder, ausreichend zu frischen Äpfeln und Karotten zu greifen. Mit einigen Tricks findet Obst und Gemüse aber bald großen Anklang.

Kinder können lernen Obst und Gemüse zu essen. Es gibt nur sehr wenige Kinder, die gar kein Obst und Gemüse mögen. Ein Kind mag Gurken, aber keine Karotten, das zweite Kind will nur Kartoffeln auf seinem Teller. Obst ist oft beliebter als Gemüse, weil es saftig und süß ist. Doch auch hier gibt es Apfelliebhaber und Bananenesser. Die Geschmacksvorlieben von Kindern ändern sich im Laufe der Zeit, was von den Eltern maßgeblich beeinflusst werden kann. Je früher den Kindern Obst und Gemüse angeboten wird, je früher werden sich die Kinder daran gewöhnen. Eltern sollten hierbei als gutes Vorbild voran gehen.

Wird Gesundheit und Essen zu oft zum Thema gemacht, dann verlieren die Mahlzeiten schnell den lustvollen und zwanglosen Charakter und Konflikte entstehen. Wenn doch mal Argumente benötigt werden, um das Kind zum Essen weiterlesen… »

Kochen mit Kindern

Alle Kinder kochen gerne: Es macht ihnen viel Spaß, mit der Unterstützung eines Erwachsenen leckere Gerichte zuzubereiten und die Familie mit etwas selbst Gekochten zu verwöhnen. Darüber hinaus stellt dies eine ideale Gelegenheit dar, viel über gesunde Ernährung zu lernen.

Wichtige Vorsichtsmaßnahmen

Grundsätzlich sind Rezepte, bei denen Fleisch in der Pfanne scharf angebraten werden muss, für Kinder wegen der großen Verbrennungsgefahr durch heiße Fettspritzer nicht gut geeignet. Selbstverständlich muss auch das Kochen von Gemüse, Nudeln und Reis unbedingt von einem Erwachsenen beaufsichtigt werden. Messer sollten prinzipiell nur verwendet werden, wenn das Kind sicher am Küchentisch sitzt, bei kleinen Kindern verzichtet man besser auf sehr scharfe Küchenmesser. Auch auf die Einhaltung der wichtigsten Hygieneregeln in der Küche sollte immer geachtet werden, am besten erklärt man den kleinen Köchen vorher genau, warum dies so unverzichtbar ist. Für das Kochen mit Kindern wählt man idealerweise Rezepte für Gerichte weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch