Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Was er mag ein großes und flauschiges Omelett: 3 Tricks und Zutaten-Formel

Für Hausfrauen, die kein luftiges Omelett zubereiten können und damit beschäftigt sind, nach einer Formel für das Verhältnis der Zutaten zu suchen, werden diese Informationen nützlich sein.

Hier sind einige nicht offensichtliche Regeln für die Zubereitung eines guten Omeletts, die Sie kennen sollten.

Milch

Im Internet raten alle Köche, unterschiedliche Mengen an Milch zu sich zu nehmen – jemand empfiehlt ein Verhältnis von 1:3 für Eier und Milch, jemand empfiehlt, 50 ml Milch für 1 Ei zu nehmen, jemand sagt, dass man für 250 ml 4 Eier nehmen muss.

Um sich nicht zu verrechnen, nimm pro Ei einen Löffel Milch.

Foto: Pixabay

Aber manchmal bereiten Köche ein Omelett ohne Milch zu, fügen aber einen Löffel saure Sahne oder Sahne hinzu. Mit diesen Zutaten gelingen auch hervorragend leckere Omeletts.

Mehl

Die Mehlformel ist einfach – nicht mehr als ein Esslöffel Mehl sollte zu einer beliebigen Anzahl von Eiern hinzugefügt werden.

Das reicht aus, damit das Omelett eine dichtere Textur erhält und nicht herunterfällt.

Wenn Sie mehr hinzufügen, wird das Omelett mehlig und erinnert an einen Pfannkuchen.

Öl und Feuer

Das Omelett wird in sehr wenig Öl gebraten, der Boden und die Wände der Pfanne sollten mit Butter eingefettet werden.

Starkes Feuer macht das Omelett hart, dünn, das Eiweiß kräuselt sich schnell.

Schlagen Sie das Ei – die Milchmasse wird mit einem Schneebesen benötigt, nicht mit einem Mixer.

Wie man ein Omelett hoch macht

Und um ein großes Omelett wie im Kindergarten zu machen, braucht es keine Tricks, nur eine große Menge Soda kann die Ei-Milch-Mischung so stark aufgehen lassen.

Natürlich müssen Sie nicht hinzufügen ein Löffel Soda. Das Geheimnis ist, dass Köche in Kindergärten und Schulen Omeletts in hohen Formen backen.

Das Omelett kann nirgendwo wachsen – nur nach oben, weshalb es so prächtig wird. In einer niedrigen Form oder einer Bratpfanne mit niedrigen Wänden gart ein Omelett nicht hoch.

Und vor allem sollte das Omelett nach dem Garen nicht sofort auf einen Teller gelegt werden.

Damit das Omelett nicht herunterfällt, musst du es in der Schüssel abkühlen lassen, in der es zubereitet wurde.