Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Tag: Fasten

Abnehmen mit Wasser und wasserreichen Lebensmitteln

Diäten sind oft sehr mühsam und die Gerichte sehr kompliziert in der Zubereitung. Versuchen Sie doch einmal mit viel Wasser und wasserreichen Lebensmitteln ein paar Pfunde zu verlieren.

Wer über den Tag verteilt, sehr viel Wasser zu sich nimmt, sollte auf stilles Wasser oder mit wenig Kohlensäure zurück greifen, das lässt sich schneller trinken und bläht nicht auf.

Ein lauwarmes Glas Wasser vor dem Frühstück getrunken, bremst den Appetit, Sie sind schneller satt und es hilft beim entschlacken. Während des Tages sollte das Wasser leicht gekühlt getrunken werden, das ist im Sommer erfrischender und verbraucht mehr Kalorien, weil der Körper das Wasser erst auf Körpertemperatur erwärmen muss.

Wenn Sie vergessen zu trinken, schreiben Sie sich Merkzettel, für diejenigen, die am Computer sitzen, gibt es die Möglichkeit, sich einen Trinkwecker zu bestellen, Sie bekommen dann regelmäßig weiterlesen… »

Russische Osterkuchen – Aschkuchen, Kulitschi und Pas’chas

Die heutige Generation weiß nicht, was Pas’cha ist. Für Pas’cha wird für Buttergebäck (Aschkuchen und Kulitschs) gehalten. Sie dürfen auch auf dem festlich gedeckten Tisch stehen, aber das richtige Hauptgericht muss Pas’cha aus Quark sein. Die obligatorische Dekoration besteht aus Rosinen, Zuckerguss und anderen aus Lebensmitteln gemachten Aufschriften: die russischen Buchstaben „X B“ oder „Christos Woskresse“ („Auferstehung Christi“). In diesem Abschnitt sind die alten, längst vergessenen Rezepte der rituellen Kochkunst, sowie einige festliche Rezepte von Fastengerichten angebracht.

Ausgezeichnete Pas’cha

Zutaten:

2 Pfund gepresster Quark
2 Tassen Zucker
2 Tassen zerlassene Butter
1,5 Tassen dicke Sahne
5 Eigelbe
1 Vanilleschote

Rezept:

Den Quark unter die Presse legen. Butter in einer Tasse (einer Schüssel) zerreiben, bis sie weiß ist. Darin das Eigelb und vorläufig mit Vanille zerstoßenen und durchgesiebten Zucker hinzuzufügen, alles recht gut zerreiben. Dann den Quark unter der Presse hervor nehmen, durch ein Sieb reiben, mit der geschlagenen Masse verbinden, noch recht gut (nach einer Seite) zerreiben, damit eine glatte Masse entsteht. Dann die dicke Schlagsahne hinzufügen, vorsichtig rühren und in eine mit Mull bedeckte Form legen. Unter einem leichten Druck in einem kühlen Ort für etwa einen Tag stehen lassen.

Anmerkung: die Zugabe von Sukkaden, Rosinen, Korinthen, Mandeln, gehackten Nüssen weiterlesen… »

Die dreifache Fastensuppe nach einem Rezept der Mönche

Für 3 Portionen:

1 mit Walnüssen gemästeter Kapaun (kann durch drei Bouillonwürfel ersetzt werden)
3 frische Sterlete (oder 3 Seehechte)
1 kg mittelgroße Täublinge
3 Dutzend Steinpilze mit Pilzköpfen nicht mehr als 8 cm im Durchmesser
6 frische Kartoffeln, Äpfel, Zwiebeln, Gewürze und Kräuter

Kochanleitung:

Den Kapaun in 3 Litern Wasser weich kochen, aus dem Kochtopf herausnehmen. Die Brühe filtrieren, mit Zwiebeln aufhellen, dann die Sterlete darin kochen. Den Fisch nach der Bereitschaft auch herausnehmen, in eine Pfanne setzen und ein wenig mit Zwiebeln und Äpfeln schmoren. Er wird zum zweiten Gang serviert.
weiterlesen… »

Russische Fastenbreie: Lemeshka und Grießbrei mit Mandelmilch

Grießbrei mit Mandelmilch

Sie benötigen:

50 g Mandeln
1,2 l Wasser
¾ Tassen Grieß
50 g Zucker

Rezept:

10 Stück bittere Mandeln in sprühendem Wasser kochen, zerstoßen, mit 6 Tassen kochendem Wasser verdünnen. Grieß hineinschütten weiterlesen… »

Russische Fastenbreie – Putrja, Tschervjatschki und Simenucha

Fastenbrei Putrja

Zutaten:

300 g Buchweizenmehl
100 g Malz
100 ml Kwass

Zubereitung:
weiterlesen… »

Über einfache und magere Fastenspeisen in Russland

Wenn man über die russische Nationalküche spricht, so ist ihr religiöser Charakter und zwar die Einteilung in Fastenspeisen unbedingt zu erwähnen. In allen vor der Revolution herausgegebenen Kochbüchern finden wir eine klare Teilung der Gerichte in diese Klasse.

Als Fasten bezeichnet man vom Altertum vorgeschriebene Nahrungsregeln, die zu Gebet beitragen und dem inneren Wachstum des Menschen helfen. Die orthodoxe Kirche legt großen Wert auf Fasten. Von seiner Beachtung hängt im bedeutenden Maße das innere Leben des Menschen ab, wovon die heiligen Väter altertümlicher und unserer Zeiten zeugen.

Fasten bezieht sich ganz natürlich in erster Linie auf Lebensmittel: auf Verzichtung einiger Lebensmittel ist das A und O, aber es hat einen anderen Sinn. Man darf nicht den Sinn des Fastens nur auf die Absage von diesen oder jenen Speisen zurückführen. „Wer Fasten nur auf die Enthaltung von Nahrung beschränkt, der entehrt es am meisten, — sagte Johannes Chrysostomos. — Fastest du? Beweise es mir mit deinem eigenen Schaffen… weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch