Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Tag: Kochen mit Kinder

Kindergeburtstagskuchen

Kuchen für den Kindergeburtstag mit Schokokuss-Füllung

Backzeit: ca. 55 Minuten
Kalorien pro Kuchenstück ca. 520

Kindergeburtstagskuchen mit Smarties Dieser dekorative Kindergeburtstagskuchen ist recht einfach herzustellen und schmeckt den Kindern sehr lecker. Der Kindergeburtstagskuchen wird aus einem saftigen Schokoladenkuchen gebacken und mit Schokoküssen gefüllt. Dann wird der Kindergeburtstagskuchen mit heißer Aprikosenkonfitüre eingestrichen. Die Konfitüre gibt dem Kinderschokoladenkuchen einen leckeren Geschmack und dient als Unterlage für die Kuchenglasur.

Der Kindergeburtstagskuchen wird mit einer fertigen weißen Kuchenglasur überzogen und dann mit bunten, einfach herzustellenden Marzipan-Figuren und mit Smarties dekoriert. Für die Marzipanfiguren wird Marzipan mit Lebensmittelfarbe eingefärbt und daraus die Marzipanfiguren mit Plätzchen-Ausstechern aus der Weihnachtsbäckerei hergestellt. Durch die Kuchenglasur haften die Smarties und die Marzipanfiguren am Kindergeburtstagskuchen. weiterlesen… »

Krümelmonster-Muffins

Zutaten:

– 125g Butter
– 200g Zucker
– 300g Mehl
– 3 Eier
– 125 g Milch
– 200 g Puderzucker
– 1 Packung Vanillezucker
– 1 Packung Backpulver
– 1/2 Pack Kokosraspeln
– 1 Packung Schokotropfen
– 1 Packung Marzipanrohmasse
– 1 Packung American Cookies
– etwas Wasser
– blaue Lebensmittelfarbe
– Muffinförmchen

Zubereitung:

Für die Muffins:

Butter bzw. Margarine schaumig rühren. Den Zucker, Mehl, Backpulver, Milch und die Eier unterrühren. 26 runde Schokotropfen beiseite legen und den Rest unter den Muffinteig rühren. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und ca. 20 – 25 min weiterlesen… »

Zu Weihnachten etwas selbst backen

Backen zu Weihnachten

Backen zu Weihnachten

In der Vorweihnachtszeit ist es besonders gemütlich zu Hause, wenn es nach Selbstgebackenem riecht. Manch eine oder vielleicht sogar manch einer wagt es jetzt sogar, selbst etwas zu backen.

Den wenn Weihnachten wird, bricht auch eine Zeit des Kuschelns, des Genießen und des Wohlgeruchs an. Dabei ist die Weihnachtsbäckerei eben eine nicht unwichtige Sache. In der Adventszeit besucht man sicher gern auch gegenseitig und probiert die Weihnachtsbäckerei aus.

Ein selbst erfundenes und schon sehr oft erprobtes Rezept ist die Herstellung von selbst gemachten Kokos- oder Haferflocken mit Schokolade. Dieser Speise wird, kaum auf den Tisch gekommen, von Jung und Alt sehr gut sehr gut zugesprochen.

Man benötigt dafür etwas Kokos-Fett, je nach Bedarf. Wichtig ist, dass man die Haferflocken oder die Kokos-Flocken darin aufweicht, nachdem man es zerlassen hat und dass sich daraus eine zusammenhängende feuchte Masse ergibt. Da hinein gibt man je nach Geschmack Zucker, auch etwas Vanille Zucker, eine Prise Zimt, weiterlesen… »

Ratatouille für ganze Familie

Ratatouille ist ein beliebtes Gemüsegericht, das sowohl als Hauptspeise und auch als Beilage dienen kann. Ratatouille-Reste können sehr gut am nächsten Tag noch gegessenen worden. Einfach eine Scheibe Vollkornbrot hinzufügen und schon ist ein leckerer und leichter Snack fertig. Ratatouille kann auch in großen Mengen zubereitet werden, portioniert und haltbar gemacht werden. Ratatouille-Fans, die keine Möglichkeit zum Tiefkühlen haben, können das heiße Gericht auch direkt in Einmachgläser füllen, gut verschließen und dann ungefähr 20 Minuten im Backofen bei 80° C einmachen.

Aufgrund von hochwertigen Zutaten und einer exzellenten Qualität ist es sinnvoll Bio-Produkte für das Ratatouille zu verwenden. Wer schon mal Karotten, die ohne Kunstdünger angebaut wurden, probiert hat, der kennt den Unterschied und möchten ihn nicht mehr missen. Der Grund für den besseren Geschmack ist das längere Wachstum und die dadurch geringeren Wassereinlagerungen. Aber nicht nur der Geschmack spricht für die Verwendung von für Bio-Lebensmittel: auch die artgerechte Tierhaltung, strenge Kontrollen angefangen bei der Erzeugung bis zur Einlagerung im Regal sowie der Verzicht auf Gentechnik und künstliche Pflanzenschutzmittel sprechen für den Kauf von Bio-Produkten. Die herkömmliche Nahrungsproduktion weiterlesen… »

Desserts mit Bio Produkten

Desserts sind der perfekte Abschluss eines jeden Essens und ist oft das Highlight eines Menüs. Es müssen dabei gar nicht unbedingt außergewöhnliche Nachspeisen sein, am wichtigsten sind leckere und gesunde Zutaten. Eine besonders beliebte Zutat für Desserts ist das Obst. Hier ist es ratsam, Bio-Obst zu verwenden, weil diese Produkte nachweislich weniger Schadstoffe und dafür mehr Vitamine enthalten. Auch Schokolade wird sehr gerne für Desserts verwendet. Bio-Schokolade wird aus ökologischen Zutaten hergestellt, sodass auf Emulgatoren verzichtet werden kann. Die Grundsätze des ökologischen Anbaus gelten auch für Bio-Schokolade, was sich deutlich im Geschmack widerspiegelt. In der heutigen Zeit spielen Bio-Produkte eine immer größere Rolle.

Immer mehr Eltern achten bei der Ernährung ihrer Kinder auf das Bio-Siegel. Fast alle Verbraucher in Deutschland kaufen hin und wieder Bio-Produkte und sind auch bereit für die Gesundheit mehr Geld auszugeben. Bio-Getreide ist die Basis für viele Desserts. Im konventionellen Anbau werden künstliche Dünger und Pestizide eingesetzt. Zum Teil werden auch genveränderte Pflanzen angebaut, um einen höheren Gewinn zu erzielen. Bio-Getreide wird so angebaut, das ein ausgewogenes und gesundes Produkt weiterlesen… »

Ist es wichtig, dass Kinder Bionahrung essen?

Für Kinder ist eine bewusste, ausgewogene und gesunde Ernährung ganz besonders wichtig.

Bio-Lebensmittel erfüllen sehr hohe Standards und sind unter anderem wegen des fehlenden Einsatzes von Schadstoffen gesünder als herkömmliche Produkte. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Kinder mit ökologisch erzeugten Lebensmitteln zu ernähren. Mithilfe von Bio-Waren lernen Kinder zusätzlich noch den gewissenhaften Umgang mit der Gesundheit, Ernährung und der Schonung der Umwelt. In vielen Städten gibt es unterschiedliche Projekte, um Kindern eine gesundheits- und umweltbewusste Lebensweise zu vermitteln. Viele Kindergärten und Schulen bieten den Kindern Bio-Menüs an.

Bio-Lebensmittel sind in der Regel gesünder als herkömmlich hergestellte Produkte. Es ist in erster Linie die Schadstoffbelastung der herkömmlichen Ernährung, die besonders für Kinder ungesund ist. Auf künstliche Düngemittel, giftige Stoffe und Pestizide, wird bei der Produktion von Bio-Lebensmitteln verzichtet. Allerdings müssen auch die herkömmlich hergestellten Produkte Vorgaben und Grenzwerte einhalten. Doch biologisch erzeugte Lebensmittel geben die Sicherheit, dass bei dem Anbau keine zusätzlich schädlichen Stoffe benutzt werden. Die Einhaltung dieser strengen Vorgaben wird von den staatlichen Kontrollstellen laufend überprüft.

Eine ausgewogene Ernährung mit Bio-Lebensmitteln senkt bei Kindern auch das Risiko, Allergien zu entwickeln. Bio-Produkte kommen mit viel weniger Zusatzstoffen weiterlesen… »

Bio Kinderbrei zum Selbermachen

Nach der Stillphase stellen sich für viele Eltern die Fragen: Soll ich den Brei für mein Kind selber kochen? Welches Obst, Getreide und Gemüse eignet sich am besten für den Babybrei? Wie ernähre ich mein Baby gesund? Beim ersten selbstgemachten Babybrei ist weniger mehr. Die Lebensmittel sollten ganz langsam und nachaneinander eingeführt werden. Nach monatelangem Milchgeschmack jeder neue Geschmack sehr spannend. Babys benötigen noch keine Abwechslung auf ihrem Löffel.

Je jünger die Kinder sind, umso empfindlicher reagieren sie auf Giftstoffe in der Nahrung. Bio-Obst und Bio-Gemüse sind nahezu frei von Schadstoffen. Vor allem in Gemüsesorten wie Rote Bete, Kohlrabi, Karotten und Spinat steckt viel Nitrat, woraus gesundheitsschädliche Verbindungen wie etwa Nitrit und Nitrosamine entstehen können. Ein Baby-Organismus reagiert auf diese Schadstoffe noch viel empfindlicher als der Erwachsene – Kinder im ersten Lebensjahr haben noch keine Schutzsysteme gebildet.

In jüngeren Untersuchungen wurde festgestellt, dass tatsächlich mehr Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamine in Bio-Produkten enthalten sind. Aus diesem Grund empfehlen mittlerweile sogar die Verbraucherzentralen möglichst Bio-Lebensmittel zu verwenden. weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch