Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Schlankmacher aus dem Supermarkt

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (1 Stimmen, Durchschnitt: 7,00 von 7)
Loading...

Weniger Süßhunger mit Feigen

Feigen kann man frisch oder getrocknet genießen. Sie haben mehr Ballaststoffe wie andere Früchte und sind deshalb der perfekte Snack. Der Körper verarbeitet die Ballaststoffe nicht, sondern er scheidet sie einfach wieder aus und trotzdem bleibt man satt. Feigen schmecken süß, haben kein Fett und können deshalb bedenkenlos genascht werden.

Kaffee regt den Stoffwechseln an

Kaffee zum Frühstück ist gut für die Figur. Das Koffein regt die Wärmeproduktion an und das beschleunigt den Stoffwechsel und verbraucht Energie aus den Polstern. Übrigens es gibt auch schon Kaffeepads als Espresso für den kräftigen Geschmack.Auch ein Stück Zucker darf sein und hat keinen Einfluss auf den Schlankheitseffekt.

Mit Nüssen Fett verbrennen

Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen, die pro Woche 50 Gramm Nüsse essen, weniger Figur Probleme haben. Der Körper braucht die Fettsäuren der Nüsse, um Fett zu verbrennen.

Joghurt zur Entschlackung

Als Kalzium-Lieferant steht Joghurt ganz oben. Dieser Mineralstoff verhindert, dass der Körper zu viel Insulin produziert und Fett einlagert. Wenn Sie Joghurt mit in die Diät einbauen nehmen Sie bis zu 81 Prozent mehr Bauchfett ab.

Grün ist gut

Suchen Sie im Supermarkt nach der Farbe Grün. So holen Sie sich reichlich Schlank-Vitamin C ins Haus. Die Tagesdosis an Vitamin C sollte 100 mg betragen und gute Vitamin C Lieferanten sind Brokkoli, Gemüsepaprika, Rosenkohl, Petersilie und Kiwi.

Blaubeeren gegen Bauchfett

Blaubeeren wirken gezielt gegen Bauchfett. Pro Tag 200 Gramm Blaubeeren reduzieren den Bauchumfang, denn die Beeren aktivieren eine Gruppe von Genen, die dem Körper den Befehl geben, Fett und Zucker zu verbrennen.

Pute & Co für die Muskeln

Puten- und Hühnerfilet liefern dem Körper viel Eiweiß für den Aufbau von stoffwechselaktivem Muskelgewebe. Nach einer eiweißreichen Mahlzeit ist man deutlich aktiver und verbrennt dadurch mehr Kalorien.

Mit Hülsenfrüchten gegen Übergewicht

Je länger wir satt sind umso später müssen wir essen, deshalb sind Hülsenfrüchte gut für die Schlank-Wirkung. Sie enthalten wenig Fett, jedoch viel Eisen und B-Vitamine sowie Zink. Das Mix aus vielen Ballaststoffen, Kohlenhydraten und Eiweiß sättigt optimal. Zum Beispiel haben Bohnenesser erheblich seltener Übergewicht.

Kalorien verbrauchen mit Paprika

Sie treiben Sport, haben aber den Eindruck, er bringt nicht genug? Hier helfen rote Paprika, denn die Inhaltsstoffe bewirken, dass der Körper beim Sport bis zu 20 % mehr Kalorien verbraucht.

Satt mit Roggenbrot

Roggenbrot hält länger satt als helles Weizenbrot. Die sättigende Wirkung von Roggenbrot hält bis zu acht Stunden. Roggenbrotesser haben eine deutlich geringere Esslust, da die Ballaststoffe von Roggenbrot den Verdauungsprozess verlangsamen und der Körper dann nicht so schnell Nachschub benötigt.


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch