Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Richtiges Essen für gesundes Altern

1 Sternekoch2 Sternekoch3 Sternekoch4 Sternekoch5 Sternekoch6 Sternekoch7 Sternekoch (Noch nicht bewertet)
Loading...

Mittlerweile ist bekannt, ein richtiger Speiseplan ist für ein gesundes Altern mitentscheidend. Man kann davon ausgehen, dass nur 30 % der Gene das Alter bestimmen, weiterhin entscheidend sind die Umwelteinflüsse und auch das Essen. Forscher haben festgestellt, dass man sogar das Risiko für bestimmte Krebsarten auch durch das Essen beeinflussen kann. Aber wie muss der Speiseplan aussehen, der uns lange fit und gesund hält?

Wir orientieren uns am Mittelmeer, hier treten Herzinfarkte z. B. sehr selten auf. Die Nahrung besteht hier überwiegend aus Fisch und aus den eigenen Gärten, wobei diese Kost allerdings nicht fettarm ist. Des Rätsels Lösung ist das Olivenöl, mit dem am Mittelmehr gekocht und gebacken wird, denn Olivenöl wirkt sich positiv auf unsere Blutfette aus.

Die Gefäße werden zumeist durch erhöhte Blutfett- und Blutdruckwerte geschädigt, aber auch Entzündungsprozesse spielen dabei eine wichtige Rolle. In unserem Stoffwechsel entstehen ständig aggressive Stoffe und dies fördert Ablagerungen in den Arterien. Wenn sich daraus ein Pfropf bildet, kann dieser ein Gefäß verschließen und somit einen Herzinfarkt oder Schlaganfall auslösen. Dem zu Folge ist es für das Herz gut, wenn die Entzündung gebremst wird und freie Radikale unschädlich gemacht werden und hier helfen die Omega-3-Fettsäuren, welche sich als wirksame Entzündungshemmer erwiesen haben. Diese Omega-3-Fettsäuren kommen hochkonzentriert in fettem Fisch vor, was auch erklärt, das ausgesprochene Fischesser viel seltener an einem Herzinfarkt erkranken.

In Gemüse- und Obstsorten finden wir Radikalfänger wie z. B. Vitamin C und E, jedoch enthalten sie auch eine Vielzahl an Farb- und Bitterstoffen, sowie Aromastoffe. Aber welche Stoffe schützen das Herz? Fangen wir mit Quercetin an: Diesen Pflanzenstoff finden wir in Zwiebeln, grünen Bohnen, Brokkoli und Äpfeln. Die Forschung hat ergeben, dass Quercetin gefährliche Radikale abfängt und auch erhöhten Blutdruck geringfügig senken kann.

Nur eine abwechslungsreiche Ernährung mit der Vielfalt der schützenden Stoffe schützt den Körper vor Mangelerscheinungen und damit verbundene Krankheiten. Von Vorteil ist hier eine mediterrane Ernährung, wobei wir hier aber nicht von Pizza, Spagetti oder Döner sprechen, sondern von mindestens zwei Fischmahlzeiten (Makrele, Lachs oder Hering) während der Woche. Statt mit rotem Fleisch sollten Sie lieber mit Erbsen, Linsen, Vollkornnudeln- oder Reis kochen und das Gericht zusätzlich mit Nüssen verfeinern. Obst und Gemüse sollte die Hauptrolle auf dem Speiseplan spielen und auch bis zu fünfmal am Tag zu sich genommen werden. Insbesondere grünes Blattgemüse, Birnen und Äpfel schützen vor Schlaganfällen.

Wirksame Farbstoffe befinden sich auch in Möhren, Tomaten und Kürbis. Auch haben Versuche ergeben, dass Kresse, Senf und Kohl das Krebsrisiko senken. Die gemüsereiche mediterrane Essweise hat sich auch als positiv für die Gefäßverkalkung erwiesen, so bekommen Leute, welche sich überwiegend mediterran ernähren, erst viel später Alzheimer wie andere, denn was gut für das Herz ist, nützt auch dem Gehirn.

Das gesund bleiben im Alter ist jedoch von der idealen Mischung abhängig. Wichtig ist die gesunde Ernährung, wenig Alkohol und nicht rauchen, ebenso wie regelmäßige Bewegung zur Ankurbelung des Kreislaufs.


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch