Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Müde vom Geschmack von Buchweizenbrei? 3 ungewöhnliche Zusätze, die das Gericht schmackhafter machen

Im postsowjetischen Raum ist Buchweizenbrei eine der Beilagen, die am häufigsten auf dem Esstisch zu finden sind.

Viele Menschen lieben dieses Gericht sein heller Geschmack, sein Sättigungsgefühl und seine Vorteile für die Gesundheit.

Foto: Pixabay

Wenn Sie Buchweizen jedoch zu oft verwenden, werden Sie ihn früher oder später satt haben.

Dies jedoch ist kein Grund, die übliche Beilage abzulehnen. Manchmal reicht es aus, dem Brei eine zusätzliche Zutat hinzuzufügen, und der Geschmack des Gerichts wird in neuen Farben funkeln.Sie können versuchen, dem Brei Süßigkeiten hinzuzufügen. Früchte helfen in dieser Hinsicht, aber nicht irgendwelche.

Bananen sind die beste Option. Ihre Süße, Weichheit und das fast vollständige Fehlen von Saft machen den Geschmack von Buchweizen interessanter, ohne das Gericht zu ruinieren.

Sie können auch Pflaumen oder Obst aus der Dose (z. B. Ananas) auf einen Teller geben .

Lachs

Fischkonserven passen gut zu Buchweizen. Wenn Sie Olivenöl hinzufügen, wird das Gericht noch schmackhafter.

Wenn Sie kein Öl hinzufügen möchten, können Sie eingelegte Gurkenwürfel auf den Teller legen. Brei mit Fisch- und Gemüsezusatz lässt niemanden gleichgültig.

Weichkäse

Seltsamerweise ergibt dieses Produkt aber auch ein köstliches Paar mit Buchweizen.

Sie können Feta oder Adyghe-Käse hineingeben der Teller. Es wird sowohl im ersten als auch im zweiten Fall köstlich sein.

Die Käsekomponente verleiht dem Gericht zusätzliche Weichheit und Zartheit.