Kochen auf russisch

Leckere Rezepte aus der russischen Küche mit Fotos

Kategorie: Fischgerichte

Gedünstetes Fischfilet mit Jogurt-Meerrettich-Mayonnaise

Zutaten für 4 Personen:

800g Fischfilet
Zitronensaft oder Weinessig
Salz

Für die Jogurt-Meerrettich-Mayonnaise:

100g Mayonnaise
3 bis 4 Esslöffel Jogurt oder Saure Sahne
1 bis 2 Esslöffel geriebenen Meerrettich
1 Esslöffel geriebener Apfel

Zubereitung:

Das Filet nach dem 3-S-System vorbereiten, in eine feuerfeste Form legen, 1 Tasse Weißwein dazu geben und bei schwacher Hitze 15 bis 20 Minuten im Ofen gar ziehen lassen. weiterlesen… »

Gefülltes Fischfilet auf Gemüse oder Blumenkohl

Zutaten für 4 Personen:

800 g Fischfilet
Zitronensaft oder Weinessig
100 g Schmelzkäse
1 Eßl. Tomatenmark
2-3 Eßl. Jogurt
Wurzelgemüse oder 1 Kopf Blumenkohl
Salz
Petersilie

Zubereitung:

Gemüse mundgerecht zerkleinern und in eine Form geben, etwas brühe dazu geben und halbgar dünsten. Das Fischfilet nach dem 3-S-System vorbereiten und längs in 2 dünne Scheiben zerteilen. Schmelzkäse, Tomatenmark und Jogurt verrühren und auf die Schnittflächen der Filethälften weiterlesen… »

Fischcanape: Cocktail-Spießchen

Zutaten:

Getoastete Brotscheiben
Gurkenscheiben oder Coctailtomaten
Heringsfilet oder Räucherfisch
Saison Früchte: Orangen, Kirschen, Erdbeeren, Zitrone, Ananas usw.
Schwarze oder grüne Oliven
Mayonnaise

Zubereitung:

Getoastetes Brot vierteln, mit Apfel oder Tomatenscheiben belegen, darauf kommt der Fisch und die Früchte. Durch alles wird ein Spieß gesteckt und um den Fisch weiterlesen… »

Überbackene Käse-Räucherfischbrötchen

Zutaten:

125g Schnittkäse (Edamer-, Schweizer oder Chesterkäse)
1/4 l Kondensmilch oder Sahne
250g Räucherfischfleisch (Dorsch, Kabeljau, Seelachs oder Rotbarsch)
1 Ei
1-2 rote Paprikaschoten
Petersilie

Zubereitung:

Die Kondensmilch oder Sahne im Wasserbad mit den feingewiegten Schnittkäse unter ständigem Rühren kochen, bis der Käse eine cremige Konsistenz aufweist.

Das zerpflückte Räucherfischfleisch darunter geben und ein geschlagenes Ei vorsichtig unterziehen.
weiterlesen… »

Fischfiletröllchen mit Kräutersoße

Zutaten für 4 Personen:

800 g Fischfilet (Dorsch, Katfisch oder Rotbarsch)
Zitronensaft oder Weinessig
Salz
1 Essiggurke

Für die Kräutersoße:

Petersilie, Kerbel, und Dill
1 Teelöffel Butter
1/2 l Milch
60 g Mehl
Salz und etwas Zucker

Zubereitung:

Das Fischfilet säubern, abtrocknen und in gleichmäßige nicht zu dicke Streifen schneiden, säuern und salzen. Die abgeschnittenen Filetreste und die Essiggurke fein wiegen und auf die Filetstreifen geben. Die Filets zusammenrollen, mit einem Holzspießchen zusammenstecken und in eine feuerfeste, gefettete Form, dicht aneinander gereiht geben. Etwas Brühe aufgießen weiterlesen… »

Lachsforelle in Salzkruste

Lachsforelle in Salzkruste

Lachsforelle in Salzkruste

Zutaten:

1 Lachsforelle (es geht auch ein anderer)
1kg grobes Meersalz
etwas Grün (Dill, Petersilie…)
2 oder 3 Zehen Knoblauch
Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
ein wenig Pfeffer
1/2 Zitrone

Zubereitung:

Zuerst nimmt man ein nicht all zu großes Backblech und legt Backpapier darauf. Dann nimmt man das Salz und schüttet die Hälfte der Packung auf das Backblech. Als nächstes schneidet man den Fisch auf und legt gehackten Knoblauch mit dem Grün rein. Das Öl nehmen und etwas davon in die Forelle gießen. weiterlesen… »

Thunfisch mit Pilzen und Paprika

Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten für 4 Portionen:

250g Champignons(Braun)
1 Zwiebel
3EL Olivenöl
1EL körniger Senf
die abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1Knoblauchzehe
280g gegrillte Paprika aus dem Glas
185g Thunfisch aus der Dose
25g Petersilie

Zubereitung:

Die Champignons können halbiert oder geviertelt werden. Die Zwiebel fein würfeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Pilze dazu geben, mit Salz und Pfeffer bestreuen und braten bis aus den Pilzen Flüssigkeit austritt. Gelegentlich umrühren. Die Knoblauchzehe zerdrücken, den Senf und die abgeriebene Zitronenschale dazugeben. Das wird solange verrührt bis die Pilze mit der Soße gut überzogen weiterlesen… »


© 2010 KochenRussisch.de - Kochen auf russisch